13.05.2016, 10:36 Uhr

Eine Woche Programm mit der Mutter Gottes für den Glauben Großer Auftakt zur ersten Maria-Hilf-Woche am 24. Mai!

Foto: johnsey / 123RF StockfotoFoto: johnsey / 123RF Stockfoto

Pfingstsonntag letzten Jahres gab Bischof Dr. Stefan Oster SDB bekannt, dass im Bistum Passau 2016 erstmals eine Maria-Hilf-Woche stattfinden wird. Heuer am Dienstag, den 24. Mai ist es soweit.

PASSAU Um 19 Uhr wird mit einer zentralen Maiandacht mit Bischof Stefan Oster SDB in der Wallfahrtskirche Mariahilf in Passau der Auftakt zur ersten bistumsweiten Maria-Hilf-Woche gefeiert. Der 24. Mai ist der Tag, an dem die Salesianer Don Boscos die Mutter des Herrn als „Hilfe der Christen“ verehren. Für Bischof Stefan Oster SDB und in der gesamten Don-Bosco-Familie, ist dieser Tag ein hoher Festtag, „weil unser Gründer Maria unter diesem Titel besonders verehrte und von ihm her diese Verehrung weltweit Verbreitung gefunden hat“, erklärt Bischof Stefan. In dieser besonderen Maiandacht mit Marienweihe, zu der alle Gläubigen herzlich eingeladen sind, wird der Passauer Oberhirte unser Bistum der „Hilfe der Christen“ anempfehlen und die Festwoche ausrufen.

Nightfever, Marienandachten, Glaubensbekenntnisse und mehr

Die eigentliche Maria-Hilf-Woche findet ab Freitag, den 24. Juni, bis Samstag, den 02. Juli, statt. In dieser Woche ist ein umfassendes Programm geplant, das Verbände, Pastorale Dienste und kirchliche Schulen, Ordensjubilare genauso wie ein großes Nightfever-Glaubensfest im Dom sowie feierliche Gottesdienste und Marienandachten in der gesamten Diözese umfasst.

„Diese Woche wird uns stärken im Bewusstsein, gemeinsam als Kirche von Passau unterwegs zu sein“, so Bischof Stefan Oster. Eine Besonderheit ist außerdem, dass sie im Heiligen Jahr beginnt, welches von Papst Franziskus ausgerufen wurde. Die Maria-Hilf-Woche wird künftig jedes Jahr stattfinden. Bischof Oster lädt in der Maria-Hilfe-Woche alle Gläubigen herzlich ein, „sich einzubringen und sich hineinnehmen zu lassen in die Begegnung mit dem Herrn auf dem Weg Mariens, der Helferin der Christen“.


0 Kommentare