28.02.2018, 19:21 Uhr

Im Haus der Begegnung Wunschomas und Wunschopas dringend gesucht

(Foto: Monkey Business Images/123rf.com)(Foto: Monkey Business Images/123rf.com)

Die Nachfrage seitens Familien und Kindern nach „Wunschgroßeltern“ ist im Landkreis Mühldorf sehr groß. Als Oma oder Opa können sich alle engagieren, die etwas Zeit haben, und sich gerne mit Kindern beschäftigen.

MÜHLDORF In der heutigen Zeit haben viele Kinder nicht das Glück, leibliche Großeltern in der Nähe zu haben.  Und nicht nur den Kindern fehlen Opa und Oma, auch für die jungen Eltern wäre es schön, auf eine Oma oder einen Opa zurückgreifen zu können. Sei es einmal für Entlastung im Alltag, aber auch um aus dem Lebenswissen der älteren Generation zu schöpfen.

Im Haus der Begegnung sind schon mehrere Wunschomas und Wunschopas in der Betreuungsbörse tätig. Auch die Eltern sind von ihrer Wunschoma begeistert: „Es ist wunderbar, dass wir jetzt eine Oma in unserer Familie haben“.   Für die Wunschgroßeltern sind die Patenschaften eine schöne Gelegenheit, Zeit mit den Kindern zu verbringen, Lebenswissen und soziale Kompetenzen weiter zu geben und Eltern zu unterstützen.

Am Freitag, 16. März, findet von 10 bis 12 Uhr ein Informationsvormittag im Haus der Begegnung in Mühldorf statt, bei dem sich zunächst die bewährten Wunschgroßeltern während einer gemütlichen Kaffeerunde mit Interessierten austauschen können. Im Anschluss daran findet die Informationsveranstaltung statt, bei der die Teilnehmer auf ihre Aufgabe vorbereitet werden und Fragen stellen können. Nähere Informationen und Anmeldung unter 08631/ 4099. Interessierte Familien, die sich eine Wunschoma oder einen Wunschopa wünschen, können sich im Haus der Begegnung informieren.


0 Kommentare