17.04.2017, 08:53 Uhr

Langfinger: 16-Jähriger als Geldbörsendieb überführt

Am Sonntag, den 16. April, wurde ein Jugendlicher gegen 00.30 Uhr einer Personenkontrolle durch Beamte der Polizeiinspektion Mühldorf a.Inn unterzogen...

LANDKREIS MÜHLDORF Im Rahmen dessen wurde bei dem 16 Jahre alten Mühldorfer ein Personalausweis einer völlig anderen Person aufgefunden.

Recherchen vor Ort ergaben, dass der aufgefundene Personalausweis zusammen mit einer Geldbörse, Bargeld, einem Führerschein und diversen Scheckkarten während des Mühldorfer Faschingszuges Ende Februar als gestohlen gemeldet worden war.

Der Verdacht, dass der kontrollierte Jugendliche die Geldbörse entwendet hat lag daher nahe.

In der Befragung verstrickte sich der Schüler zusätzlich in Widersprüche, was den Verdacht des Diebstahls erhärtete.

Bei einer anschließend durchgeführten Nachschau im Zimmer des Jugendlichen händigte er den Beamten schließlich die gestohlene Geldbörse und den Führerschein aus. Das Bargeld, sowie die EC-Karte des Geschädigten befanden sich nicht mehr im Besitz des 16-Jährigen.

Gegen ihn wurde nun ein Strafverfahren wegen Diebstahls eröffnet.

Oberneukirchen - Verkehrsunfallflucht

Am 16. April, ca. 21 Uhr ereignete sich im Gemeindegebiet Oberneukirchen eine Verkehrsunfallflucht.

Ein 53-jähriger Garchinger befuhr mit seinem Pkw die St. 2355 von Garching a. d. Alz aus kommend in Richtung Mühldorf a. Inn.

Aus Richtung Mühldorf a. kommend geriet ein Kleinkraftrad in die Fahrbahn des Pkw-Fahrers. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Am Pkw wurde der linke Außenspiegel beschädigte. Auch das Kleinkraftrad muss eine Beschädigung auf der linken Fahrzeugseite aufweisen. Der Fahrer des Kleinkraftrad entfernte sich sofort von der Unfallstelle in Richtung Reit, ohne seine gesetzlichen Pflichten nachzukommen. 

Es wird um Hinweise an die Polizeiinspektion Mühldorf a. Inn, Tel 08631/3673-0 gebeten.

Neumarkt-Sankt Veit - Fahrt unter Alkoholeinfluss

Am 16. April, gegen 22.30 Uhr wurde ein 25-jähriger Pkw-Fahrer in Neumarkt-Sankt Veit einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Zuvor versuchte sich der Fahrer noch der Kontrolle durch überhöhte Geschwindigkeit zu entziehen.

Bei dem Fahrer konnte durch die Polizeibeamten deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert über 0,5 Promille.

Der Fahrer musste sich im Krankenhaus Mühldorf a. Inn einer Blutentnahme unterziehen. Sollte das Blutergebnis den Wert des Atemalkoholtests bestätigten, erwartet den Fahrer ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, zwei Punkten und einem Monat Fahrverbot.


0 Kommentare