10.04.2017, 11:05 Uhr

Starke Leistung: TSV Buchbach besiegt Wacker Burghausen klar

Foto: haiFoto: hai

Am vergangenen Freitag, 7. April, landete der TSV Buchbach am 27. Spieltag vor 1.500 Zuschauern in der heimischen SMR-Arena vor den Augen von Überraschungsgast und BFV-Vorsitzenden Dr. Rainer Koch einen Paukenschlag.

BUCHBACH Sie besiegten den deutlich favorisierten SV Wacker Burghausen unter Leitung des neuen Trainers Patrick Mölzl klar mit 3:1, und konnten sich so drei weitere wichtige Punkte für den Klassenerhalt sichern. Der zweite Sieg in Folge und nun schon sieben Spiele ohne Niederlage. Das kann sich durchaus sehen lassen.

Und mit diesem Rückenwind gingen die Rot-Weissen auch in die Partie gegen eine in einigen Positionen umgebauten Wacker-Elf. Aleks Petrovic, seit Freitag Regionalliga-Rekordspieler mit 159 Einsätzen, setzte Patrick Drofa herrlich in Szene, der dem Burghausener Keeper Miha Tetickovic keine Chance ließ (10.).

Und sieben Minuten später war es erneut Drofa, der einen Grundlinien-Rückpaß von Merphi Kwatu in die Maschen hämmerte. Wieder nur einige Minuten später dann der Burghausener Anschlusstreffer. Juvhel Tsoumou bedient Marco Fritscher, der das Leder aus 16 Metern unter die Latte drischt (22.). Kurz vor dem Pausentee war dann der TSV Buchbach wieder an der Reihe. Eine Ecke von Maxi Drum verlängerte Florian Pflügler per Kopf, und Merphi Kwatu war zur 3:1-Führung zur Stelle.

Auch in der zweiten Spielhälfte entwickelte sich ein flottes und richtig gutes Regionalligaspiel. Die Zuschauer hatten da sicherlich gehörigen Spaß, an dem, was sie sahen. Buchbach war aber immer - trotz Drangphase der Burghausener - Herr im Haus, hatte Zugriff auf das Spiel und auch noch die ein oder andere Chance.

Auch Burghausen zeigte sich engagiert, hatte viel Ballbesitz, konnte sich jedoch daraus nicht Verwertbares mehr erarbeiten.

Sehr ärgerlich für die Rot-Weissen: In der Nachspielzeit kassiert ihr Keeper Alex Strobl wegen absichtlichen Handspiels außerhalb des Strafraums noch die rote Karte, und fehlt seinem Team wenigstens beim nächsten Spiel in Hof.


0 Kommentare