10.04.2017, 09:48 Uhr

Die Polizei berichtet: Falsche Reifenkombination - Betriebserlaubnis erloschen

Foto: PolizeiFoto: Polizei

Die Polizeiinspektion Mühldorf meldet einen Pkw mit erloschener Betriebserlaubnis wegen falscher Reifen, eine Fahrerflucht in Egglkofen und eine Geschwindigkeitsmessung in Neumarkt St. Veit.

LANDKREIS MÜHLDORF Heldenstein - Pkw mit erloschener Betriebserlaubnis

Am 07.04.2017, gegen 00.30 Uhr wurde auf der B12 ein VW Transporter einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte festgestellt werden, dass der Transporter mit einer Reifenkombination geführt wurde, welche einer Änderungsabnahme unterliegt.

Der 19-jährige Fahrzeugführer aus dem Landkreis Rottal-Inn konnte keinen Nachweis für eine ordnungsgemäße Eintragung oder eine ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis) erbringen. Er bezog sich darauf, dass er das Auto erst vor kurzem gekauft habe.

Hierbei wurde ihm mitgeteilt, dass sich das Fahrzeug in einem ordnungsgemäßen Zustand befindet und alle Fahrzeugänderungen eingetragen seien. Dem Fahrzeugführer wurde erklärt, dass er das Fahrzeug nach dem Kauf selbst auf den ordnungsgemäßen Betriebszustand hätte prüfen müssen.

Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und er muss das Fahrzeug nach erfolgter Mängelbeseitigung vorführen.

Verkehrsunfallflucht in Egglkofen

Am 08.04.2017, ereignete sich gegen 14.30 Uhr in der Kapellenstraße in Egglkofen ein Verkehrsunfall. Dabei fuhr eine blonde Frau mit ihrem Traktor Richtung Harpolden.

In einer Rechtskurve kollidierte das Heckanbaugerät mit einem Grundstücksbegrenzungspfosten und einem Stromkasten, sodass die Fahrzeugführerin nochmals zurücksetzen musste, um weiterfahren zu können.

Beide Gegenstände wurden erheblich beschädigt. Zeugen dieses Verkehrsunfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Mühldorf unter der Nummer 08631/3673-0 zu melden.

Neumarkt St. Veit - Geschwindigkeitskontrolle mit Anhaltung

Am Nachmittag des 08.04.2017, wurde mit Hilfe der Laserpistole eine Geschwindigkeitsmessung mit Anhaltung durchgeführt. Die Messung fand vor dem Ortsteil Kai im unbeschränkten Bereich statt. Der von Neumarkt St. Veit ankommende Verkehr wurde gemessen.

Insgesamt mussten in kurzer Zeit 5 Fahrzeuge beanstandet werden, wobei ein Motorradfahrer und ein Autofahrer je mit einer Bußgeldanzeige und einem Punkt rechnen müssen. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 131 km/h bei erlaubten 100 km/h.


0 Kommentare