06.04.2017, 11:13 Uhr

Angebot der Stadtführerinnen: Premiere für Schauspielführungen in Mühldorf

Foto: woFoto: wo

Erstmals gibt es ab dem Frühjahr in Mühldorf Schauspielführungen: Hierbei werden die traditionellen Stadtführungen mit lebendigen Spielszenen untermalt, gestaltet von Schauspielern des Mühldorfer Kulturschupp´ns.

MÜHLDORF A. INN Ein Angebot für Einheimische, aber natürlich auch für Urlaubsgäste und Tagestouristen, das neben der Touristinfo vor allem auch der Inn-Salzach Tourismus für Gruppen vermarkten möchte.

Passend zu den Aufführungen der „Mühldorfer Hex“ im Juli bietet die Kreisstadt Mühldorf a. Inn gemeinsam mit den Stadtführerinnen Beate Fedtke-Gollwitzer und Elfriede Zehentmaier, den Schauspielern Eva Spörl und Mike Sobotka sowie Regisseur Christopher Luber zwei öffentliche Schauspielführungen mit dem Titel „Mühldorf ganz verhext“ an.

Termine sind am Sonntag, 07. Mai sowie am Sonntag, 02. Juli 2017 jeweils um 14 Uhr. Treffpunkt ist beim Brunnen am Katharinenplatz, Kosten: 9 Euro pro Person (Kinder frei).

Zudem gibt es anlässlich des Jubiläums 200 Jahre Fahrradgeschichte, das heuer gefeiert wird, zwei Schauspielführungen mit den Stadtführerinnen und Schauspieler Mike Sobotka unter dem Motto „Kuriose Fahrradg´schichten - auf den Spuren von Josef Rambold“.

Der Mühldorfer Josef Rambold fuhr bereits um 1900 mit seinem Rad von Mühldorf aus nach Venedig, ins Salzkammergut und an den Gardasee. Diese öffentlichen Schauspielführungen finden am Sonntag, 20. August sowie am Sonntag, 8. Oktober, statt.

Treffpunkt ist jeweils um 14 Uhr bei der Stadtapotheke, die Kosten liegen bei 9 Euro pro Teilnehmer (Kinder kostenlos). Karten gibt es ab sofort im Kulturbüro/Touristinfo, Stadtplatz 3, Telefon 08631/612-612.

Auf Anfrage sind diese Schauspielführungen auch für Gruppen bis maximal 30 Personen buchbar, die Kosten liegen hier bei 150 Euro. Nähere Infos in der Touristinfo.

Kurzführungen zur „Mühldorfer Hex“

Besonderes Angebot der Mühldorfer Stadtführerinnen:

Um auf das Historienspiel „Mühldorfer Hex“ rund um das Schicksal der 16-jährigen Maria Pauer einzustimmen, bieten die beiden Mühldorfer Stadtführerinnen Beate Fedtke-Gollwitzer und Elfriede Zehentmaier vor den Aufführungen des Kulturschupp´ns im Haberkasten-Innenhof jeweils eine Kurzführung an.

Die Termine sind: Freitag, 21., Samstag, 22., Donnerstag, 27., Freitag, 28. und Samstag, 29. Juli, jeweils ab 18:15 Uhr. Treffpunkt ist am Brunnen beim Katharinenplatz, Dauer: 45 Minuten. Kosten: 2,50 Euro pro Person.


0 Kommentare