28.12.2020, 10:12 Uhr

Unterführung Dieselstraße Feuerwehr unterstützt bei der Evakuierung eines Zuges

Die Feuerwehr musste ausrücken, um einen Zug zu evakuieren.  Foto: Freiwillige Feuerwehr der Stadt LandshutDie Feuerwehr musste ausrücken, um einen Zug zu evakuieren. Foto: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Landshut

Am Sonntagabend musste ein mit über 100 Personen besetzter Zug evakuiert werden.

Landkreis. Am Sonntagabend wurde die Landshuter Feuerwehr gegen 20.45 Uhr zur Unterstützung der Deutschen Bahn bei der Evakuierung eines mit über 100 Personen besetzten Zuges gerufen.

Der Zug musste auf der Bahnstrecke zwischen Landshut und Regensburg auf Grund eines technischen Defektes im Bereich der so genannten „09-Unterführung“ an der Dieselstraße stoppen. Um die Fahrgäste sicher aus dem Zug zu bekommen wurde durch die Einsatzkräfte eine Rettungsplattform an die Zugtüre angestellt, über die die Personen dann aussteigen konnten, so ein Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Landshut. Die Menschen wurden anschließend von bereitgestellten Reisebussen weitergefahren.

Die gesamte Aktion verlief ruhig und ohne besondere Vorkommnisse. Die Feuerwehr konnte gegen 21.30 Uhr wieder abrücken.


0 Kommentare