03.09.2019, 10:52 Uhr

Wegen Personalmangel Länderbahn streicht alex-Verbindungen

Kein Zug weit und breit. Die Länderbahn muss wegen Personalmangels Verbindungen streichen.Foto: Archiv  (Foto: ja)Kein Zug weit und breit. Die Länderbahn muss wegen Personalmangels Verbindungen streichen.Foto: Archiv (Foto: ja)

Personalmangel zwingt die Länderbahn einige alex- und oberpfalzbahn-Verbindungen ausfallen zu lassen beziehungsweise zum Teil einen Busersatzverkehr einzusetzen, wie die Länderbahn in einer Pressemitteilung ankündigt. Betroffen ist der Zeitraum vom 10. September 2019 bis zum 31. Oktober 2019.

LANDSHUT Die betroffenen Strecken:

•alex Nord - München - Landshut - Regensburg - Schwandorf - Hof

•alex Nord - München - Landshut - Regensburg - Schwandorf - Praha

•OPB 1 - Regensburg – Schwandorf – Weiden – Marktredwitz und zurück

•OPB 3 - Schwandorf – Cham – Furth im Wald – Domazlice und zurück Der Personalmangel bestehe bei Triebfahrzeugführern und Zugbegleitern, weshalb einige ALEX- und OPB-Verbindungen nicht angeboten werden können. Die Länderbahn verweist diesbezüglich auf die Verkehrstageregelung, sowie auf zusätzliche/ergänzende Regelungen bei Baumaßnahmen und zusätzliche Änderungen bei den Ersatzbussen für weitere Anschlüsse.

Fahrgästen sollen für Ihre Verbindungsauskunft die verschiedenen Online-Auskunftssysteme wie bahn.de/DB Navigator/Bayern-Fahrplan (DEFAS Bayern) vor Fahrtantritt nutzen. Dort werden alle Fahrplandaten, Ersatzverkehre und alle Baustellenregelungen vorgehalten.


0 Kommentare