29.08.2019, 16:33 Uhr

Dreistelliges Jubiläum Die „Schachtl-Martl Leni“ ist 100 Jahre alt

(Foto: Stadt Landshut)(Foto: Stadt Landshut)

Magdalena Schemmerer reiht sich seit Donnerstag unter die 100-jährigen Jubilare der Stadt Landshut ein. An ihrem Geburtstag im Kreise ihrer Familie wurde sie von Bürgermeister Dr. Thomas Keyßner, in Vertretung von Oberbürgermeister Alexander Putz, und weiteren Gratulanten im St. Jodok-Stift besucht.

LANDSHUT Geboren wurde Magdalena Schemmerer am 29. August 1919 in Zweikirchen bei Landshut als siebtes von zehn Kindern, wo man sie als „Schachtl-Martl Leni“, dem Hausnamen des elterlichen landwirtschaftlichen Anwesens, kannte. Die Geschwister sind alle schon verstorben. Aus ihrer Ehe gingen drei Söhne hervor, die sie gemeinsam mit ihrem Ehemann unter Vermittlung der entsprechenden Werte großzog. Trotz der bescheidenen Mittel eines Arbeiterhaushaltes in den 1950er Jahren, ermöglichte ihre hingebungsvolle Unterstützung und Förderung ihren Söhnen ein erfolgreiches Studium. Ihr Ehemann verstarb 1993. Seither lebte sie alleine in ihrer Wohnung und widmete sich weiterhin mit viel Freude ihrem Heimgarten. 2012 zog sie aus ihrer Wohnung, in der sie mit ihrer Familie über 60 Jahre wohnte, ins St. Jodok-Stift um. Dort wird die zufriedene 100-Jährige regelmäßig von ihren Angehörigen besucht und liebevoll umsorgt. Magdalena Schemmerer ist stolze Oma und Uroma mit vier Enkeln und drei Urenkeln. Das Foto zeigt (von links) die Pflegedienstleiterin Roswitha Nitzl, Magdalena Schemmerers (Mitte) Söhne Martin, Dionys und Heinrich sowie Bürgermeister Dr. Thomas Keyßner.


0 Kommentare