16.04.2019, 17:38 Uhr

Die „Wonneproppen“-Sieger stehen fest And the winner is: Kamil Cuciuffo!


Großes Finale der Wahl zum Wonneproppen im CCL: In diesem Jahr sahnten Kamil Cuciuffo (1. Platz), Bastian Wenzl (2. Platz) und Luis Alexander Niedermeier (3. Platz) die meisten der insgesamt knapp über 11.000 abgegebenen, gültigen Stimmen beim Baby-Fotowettbewerb ab.

LANDSHUT Am vergangenen Samstag waren die Kleinsten ganz eindeutig wieder die Größten im CityCenterLandshut: Denn im Rahmen der Siegerehrung lüftete Radio Trausnitz-Moderator Bernd Jungwirth endlich das große Geheimnis, welches der 100 angemeldeten süßen Babys die „Wonneproppen“-Spielrunde 2019, die wieder vom Wochenblatt, CCL und Radio Trausnitz veranstaltet wurde, gewonnen hat: Mit der Startnummer 1 hat es Kamil Cuciuffo aus Landshut am Ende ganz oben aufs Siegertreppchen geschafft und sich den begehrten Wonneproppen-Titel 2019 gesichert.

Von den insgesamt über 11.000 gültigen Stimmen entfielen in diesem Jahr die meisten auf den knapp elf Monate alten Knirps. Über Platz 2 durfte sich die Familie von Bastian Wenzl aus Ergoldbach freuen und über Platz 3 die von Luis Alexander Niedermeier.

Den Familien der Gewinner gratulierten neben den Eltern und Verwandten der nach dem Votingende 50 bestplatzierten Babys, die wie immer zur Siegerehrung ins CCL eingeladen wurden, auch die Veranstalter und Sponsoren der Wonneproppen-Aktion: das Küchenhaus Darlapp, das Fotostudio Hackl, das Modehaus Wöhrl, der dm-drogerie markt, die Apotheke im CityCenter, Ernsting‘s family und NewLine – der Cityjuwelier.

Sie zeigten sich von der Kulisse bei der Siegerehrung mindestens genauso beeindruckt wie CCL-Centermanager Matthias Grah oder auch Wochenblatt-Regionalverlagsleiterin Ramona Dorweg. „Wir möchten allen Eltern und Familien fürs Mitmachen danken. Denn ohne sie könnten wir dieses Spiel nicht spielen“, sagte Grah. „Und genau das ist und soll die Wonneproppen-Aktion aber sein: Ein Spiel, das viele stolze Mamas und Papas begeistert und viele Menschen zum Mitspielen und Abstimmen mobilisiert. Wir sprechen deshalb bei den Siegern auch immer von der bestorganisiertesten Familie. Und das war heuer ganz klar die Familie Cuciuffo!“

Und weil ein Spiel bekanntlich immer wieder neue Sieger haben kann, dürfen sich alle (zukünftigen) Eltern schon jetzt freuen: Denn auch 2020 wollen das Wochenblatt und das CityCenterLandshut wieder einen neuen Wonneproppen-Titelträger suchen.

Die nach dem Voting 50 bestplatzierten Wonneproppen wurden am Samstagnachmittag zur großen Siegerehrung ins CityCenterLandshut eingeladen. (Foto: Fotostudio Hackl)

Und das sind die Top 10

1. Kamil Cuciuffo, Landshut, Nr. 1

2. Bastian Wenzl, Ergoldsbach, Nr. 70

3. Luis Alexander Niedermeier, Landshut, Nr. 62

4. Lukas Grüner, Vilsheim, Nr. 99

5. Ela Dilara Attieh, Landshut, Nr. 77

6. Markus Bergmann, Rottenburg, Nr. 8

7. Caius Kraus, Geisenhausen, Nr. 43

8. Lian Muth, Ergoldsbach, Nr. 55

9. Katharina Schrott, Hohenthann, Nr. 17

10. Xaver Tausche, Altdorf, Nr. 44

Landshuter Familie holt sich zum zweiten Mal den Titel!

Den lauten Jubelschrei von Opa Gaetano konnte man am Samstag im ganzen CityCenter hören. Denn nachdem Moderator Bernd Jungwirth den Namen des Zweitplatzierten verkündet hatte und damit klar war, dass sich sein Enkelsohn Kamil den Wonneproppen-Sieg 2019 geschnappt hat, gab es für die Familie Cuciuffo aus Landshut kein Halten mehr. Die Freude bei Mama Annemarie, Papa Giovanni, Bruder Severino, Opa, Oma und weiteren Verwandten, die mit zur Siegerehrung gekommen waren, war riesengroß.

Von Coolness keine Spur – und das, obwohl die Cuciuffos ja eigentlich schon „Wiederholungstäter“ beim Baby-Fotowettbewerb sind. Denn schon vor drei Jahren durften sie den Sieg ihres Erstgeborenen Severino feiern. Dass jetzt aber Kamil tatsächlich in die Fußstapfen seines großen Bruders treten durfte, das war für die Cuciuffos trotzdem eine Überraschung.

„Es war zwar von Anfang an klar, dass wir auch mit Kamil wieder an der Aktion teilnehmen. Aber zweimal zu siegen, ist trotzdem keine Selbstverständlichkeit“, sagt der stolze Papa Giovanni nach dem großen Finale. „Zumal man ja mit zwei so kleinen Jungs Zuhause auch ganz gut beschäftigt ist und nicht die Zeit hat, immer selbst Stimmen zu sammeln“, ergänzt Mama Annemarie.

Wem sie den erneuten Platz 1 deshalb zu verdanken haben, wissen die 26-Jährige und der 28-Jährige ganz genau: „Vor allem unseren beiden großen Familien, allen Freunden und Bekannten – und meinen Kollegen bei BMW, denen ich jetzt wohl als Dankeschön eine Brotzeit ausgeben muss“, schmunzelt Giovanni Cuciuffo.

Mit der Familie soll dann an Kamils 1. Geburtstag im Mai nachgefeiert werden. „Das wird mit rund 70 Leuten eh schon eine riesen Party“, so der 28-Jährige. Und dann wird es der süße Wonneproppen vielleicht auch etwas mehr genießen, im Rampenlicht zu stehen. Am Samstag zeigte er sich nämlich eher von der skeptischen Seite. „Aber das ist typisch für ihn“, lacht Mama Annemarie. „Severino grinst die ganze Zeit und geht schon immer sofort auf Fremde zu. Kamil ist da eher der Pessimist und schaut sich das Ganze lieber erstmal an.“

Ob es am Ende übrigens beim Doppelerfolg für die Cuciuffos bleiben oder eventuell sogar ein Hattrick mit weiterem Nachwuchs angepeilt wird, beantwortet Giovanni Cuciuffo mit einem Augenzwinkern: „Im Moment ist nichts geplant. Aber mal schauen. Denn wie heißt es so schön: Aller guten Dinge sind drei!


0 Kommentare