23.07.2018, 16:29 Uhr

Perfekte Freiluft-Bedingungen Wird am heutigen Montag der „Fit im Park“-Teilnehmer-Rekord geknackt?


Montag, 19 Uhr, Mühleninsel. Woche für Woche treffen sich viele Landshuter Freiluft-Sportler, um gemeinsam eine knappe Stunde zu trainieren und sich fit zu machen: „Fit im Park“ hat sich im dritten Jahr mittlerweile zum echten Renner gemausert. Und am heutigen Montag, 23. Juli, wollen die Organisatoren um Fit Plus-Geschäftsführer Uwe Eibel, der die Aktion vor zwei Jahren ins Laufen brachte, um 19 Uhr einen neuen Teilnehmerrekord aufstellen.

LANDSHUT 2016 kamen unglaubliche 455 Sportler auf die Ringelstecherwiese. Im vergangenen Jahr waren wetterbedingt immerhin 205 tapfere Teilnehmer am Start. Uwe Eibel: „Die Marke von 455 Teilnehmern zu knacken, wird nicht einfach. Aber wenn das Wetter passt, wenn wieder einiger Vereine mitmachen, wenn unsere Stamm-Teilnehmer alle kommen und wenn alle vielleicht noch einen Kollegen oder Freund zum Mitmachen motivieren, dann schaffen wir locker einen neuen Rekord. Bitte kommt alle und bringt jeden mit, der ,kraxeln‘ kann. Denn mitmachen können wirklich alle. Ob jung, alt, fit oder noch nicht so fit.“

Neben den freiwilligen Spenden der Teilnehmer spenden die Sponsoren (bisher Fit Plus und Wochenblatt) einen Euro pro Teilnehmer an Landshuter in Not. Diesmal geht die Spende an die OB Direkthilfe von Oberbürgermeister Alexander Putz, der sich für heute auch angekündigt hat.

Die Coaches Steffi Fels, Fabienne Fels und Marcel Reichel freuen sich schon riesig auf dieses einzigartige Groupfitness-Ereignis. Steffi Fels: „Beim Rekordversuch trainieren wir 60 statt 45 Minuten – und wir haben uns schon einige Trainings-Schmankerl ausgedacht.“ Fabienne Fels: „Es gibt eine Lautsprecheranlage sowie eine Bühne, damit uns alle sehen und verstehen können.“ Marcel Reichel: „Außerdem wurde auf Teilnehmerwunsch ein ,Fit im Park‘-Event-Shirt kreiert, das zum Preis von zwölf Euro zu haben ist.“

Fit Plus-Prokurist Josef Geltinger freut sich: „Der Reinerlös des Shirt-Verkaufs wird natürlich ebenfalls gespendet. Achtung, es ist eine limitierte Edition und die 100 Stück dürften schnell vergriffen sein.“

Es gibt also keinen Grund, am heutigen Montag um 19 Uhr nicht zur Mühleninsel zu kommen.


0 Kommentare