07.06.2018, 16:29 Uhr

Schwer begeistert von Landshut – Video als Click-Hit „Is this Deustchland or Disneyland??“

Verkehrsdirektor Kurt Weinzierl hat Grund zur Freude. Im Netz verbreitet sich eine Liebeserklärung an Landshut gerade rasend schnell. Werbung für die Stadt zum Nulltarif. (Foto:  Tobias Grießer)Verkehrsdirektor Kurt Weinzierl hat Grund zur Freude. Im Netz verbreitet sich eine Liebeserklärung an Landshut gerade rasend schnell. Werbung für die Stadt zum Nulltarif. (Foto: Tobias Grießer)

Na gut, Deutschland ist nicht ganz richtig geschrieben in der Überschrift. Trotzdem: Eine bessere Marketing-Aktion für die Stadt gibt es wohl nicht. Ein US-Football-Profi, der in Deutschland spielt, hat ein Video von seinem Aufenthalt in Landshut gedreht. Es ist eine Liebeserklärung und der Youtube-Film ein Click-Hit. Knapp 36.000-mal wurde das Video schon aufgerufen. Es verbreitet sich gerade rasend schnell im Netz.

LANDSHUT „Wow! Amazing!“ Diese Kommentare sind in dem Video ständig zu hören. Von der mittelalterlichen Kulisse war Silas Nacita, so heißt der junge Mann, der den Film gedreht hat, schwer begeistert. So eine Seite von Deutschland hatte der 24 Jahre alte US-Boy offenbar noch nicht kennengelernt. Über zehn Minuten lang führt er, der mit Mannschaftskollegen offenbar in der Jugendherberge abgestiegen war, mit der Kamera durch die Stadt, zeigt ihre Sehenswürdigkeiten und schönsten Stellen. Verkehrsdirektor Kurt Weinzierl dürfte begeistert sein. So eine gute Image-Werbung für null Euro ist eher eine Seltenheit. Vor allem aber bringt es genau das auf den Punkt, warum Landshut auf alle Fälle eine Reise wert ist – und das nicht nur zur Landshuter Hochzeit. Hier geht‘s zum Video:


0 Kommentare