20.04.2018, 13:18 Uhr

Achtung beim Start in die neue Woche Teil der Flutmuldenunterführung ist ab Montag halbseitig gesperrt

Auf eine neue Teilsperrung müssen sich die Landshuter Verkehrsteilnehmer ab Montag eisntellen. (Foto: 123rf.com)Auf eine neue Teilsperrung müssen sich die Landshuter Verkehrsteilnehmer ab Montag eisntellen. (Foto: 123rf.com)

Auf eine neue Baustelle bzw. eine neue Teilsperrung müssen die Landshuter Verkehrsteilnehmer ab Montag, 23. April, aufpassen. Die Flutmuldenunterführung muss dabei halbseitig gesperrt werden.

LANDSHUT Ab Montag, 23. April, beginnen die Arbeiten zum Neubau des Pumpwerkes an der Ecke Liebigstraße/Hofmark-Aich-Straße. Wegen der Größe der Baustelle, den umfangreichen Sicherungsmaßnahmen im Bereich der Stützmauer und der Aufstellung eines Hochbaukranes wird die sogenannte Flutmuldenunterführung im Abschnitt zwischen der Liebigstraße und der Flutmulde halbseitig gesperrt und in Fahrtrichtung von der Liebigstraße her kommend als Einbahnstraße ausgewiesen.

Die Durchfahrt für den Verkehr aus Richtung Schwestergasse/Flutmulde wird nach der Auffahrtsrampe zur Hofmark-Aich-Straße gesperrt; die Auffahrt zur B15/Hofmark-Aich-Straße ist dabei noch möglich.

Die Umleitung des Verkehrs erfolgt über die Auffahrtsrampe zur B15/Hofmark-Aich-Straße – Ottostraße – Siemensstraße zur Liebigstraße und ist entsprechend ausgeschildert. Der Fußgänger- und Radverkehr wird während der gesamten Dauer der Bauarbeiten aufrechterhalten. Die gesamte Baumaßnahme dauert bis voraussichtlich Mitte Dezember.


0 Kommentare