04.04.2018, 14:42 Uhr

GeWoGe steckt über 15 Millionen Euro in die Jörg-Breu-Straße


Groß war der Aufschrei, als die GeWoGe vor zweieinhalb Jahren ankündigte, die fünf Wohnblöcke in der Jörg-Breu-Straße generalsanieren zu wollen – in unbewohntem Zustand. Von der Aufregung ist nicht viel übrig geblieben.

LANDSHUT Die zwischen 1973 und 1982 errichteten Gebäude verfügen insgesamt über 108 Wohnungen. Mehr als 100 Parteien hatten damals um ihre Bleibe gebangt. Und heute? Peter Wimmer, Geschäftsführer der GeWoGe Wohnungsgenossenschaft e.G., erläutert den aktuellen Stand: „Der Wohnblock Hausnummer 5 mit 21 Wohnungen ist komplett leer und seit Anfang März eingerüstet. Dort haben die Arbeiten bereits begonnen und sollen bereits Ende des Jahres beendet sein.“ Rund die Hälfte aller ausgezogenen Mieter sei im GeWoGe-Bestand untergekommen, rund ein Drittel sei in Altersheime gezogen – und nur rund 17 Prozent hätten eine andere Lösung gewählt.

Weiterlesen im Epaper.


0 Kommentare