07.03.2018, 09:59 Uhr

Die Stadt Landshut macht jetzt ernst Bei der Alten Kaserne dürfen nur noch Besucher parken

Auf dem Parkplatz bei der Alten Kaserne gelten nun neue Regelungen. (Foto:  Stadt Landshut)Auf dem Parkplatz bei der Alten Kaserne gelten nun neue Regelungen. (Foto: Stadt Landshut)

Der bisher öffentlich zugängliche Besucherparkplatz zwischen den Büro- und Veranstaltungsräumen des Sachgebiets Kommunale Jugendarbeit und des Jugendkulturzentrums (JKZ) Alte Kaserne sowie der Kletterhalle des Alpenvereins ist ab sofort ausschließlich für Mitarbeiter und Gäste des JKZ und der angrenzenden Sportstätten reserviert.

LANDSHUT Seit Dienstag, 6. März, gelten entsprechende Nutzereinschränkungen sowie eine Parkzeitbegrenzung auf vier Stunden. Die Neuregelung war nötig geworden, teilt die Stadt Landshut mit, weil die Stellflächen in den vergangenen Monaten zunehmend als Dauer- und Pendlerparkplatz zweckentfremdet worden waren.

Deswegen war es den eigentlichen Besuchergruppen nicht mehr oder nur eingeschränkt möglich, den für sie vorgesehenen Parkraum auch zu nutzen. Während einer Übergangszeit wird die Stadt aus Kulanz darauf verzichten, die neuen Regelungen zu kontrollieren und bei etwaigen Verstößen auch keine Verwarnungsgelder erheben. Zeitnah, etwa ab Mai, ist dann aber mit Kontrollen zu rechnen.


0 Kommentare