19.10.2017, 09:40 Uhr

Tragödie auf der Staatsstraße 16-Jähriger stirbt bei schwerem Unfall im Landkreis Landshut

Tragödie im Landkreis Landshut: Am späten Mittwochnachmittag ist ein 16-Jähriger bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen.

ROTTENBURG Der Teenager aus dem Landkreis Kelheim war mit seinem Leichtkraftrad auf der Gemeindeverbindungsstraße von Laaberberg in Richtung Högldorf unterwegs. Zur selben Zeit befuhr ein 44-jähriger Mann, ebenfalls aus Rohr, mit seinem Kleintransporter die selbe Straße von Högldorf kommend in Fahrtrichtung Laaberberg. Im Bereich einer nicht einsehbaren Kurve kam es zum Frontalzusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Dabei erlitt der Jugendliche so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Fahrer des Kleintransporters erlitt durch den Unfall einen Schock.

"Nach bisherigen Erkenntnissen muss davon ausgegangen werden, dass der Leichtkraftradfahrer aus bisher ungeklärter Ursache, in der Rechtskurve auf die linke Fahrbahnseite geriet und dort mit dem Kleintransporter kollidierte", so die Polizei. Durch die Staatsanwaltschaft Landshut wurde ein Gutachter zur Ermittlung der genauen Unfallursache hinzu gezogen. Die Unfallstrecke musste für mehrere Stunden gesperrt werden. An der Unfallstelle waren Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Rohr, Högldorf, Laaberberg, BRK und Nortarzt, sowie Mitarbeiter des Kriseninterventionsteams Mona. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die PI Rottenburg.


0 Kommentare