18.10.2017, 21:09 Uhr

Stadtratssitzung am Freitag Lehrschwimmbecken St. Wolfgang: Kommt am Freitag das endgültige Aus?

Foto: lwFoto: lw

Am Freitag steht wieder einmal das Lehrschwimmbecken an der Grundschule St. Wolfgang auf der Tagesordnung des Stadtrates. Es könnte das letzte Mal sein.

LANDSHUT Bereits im Februar wollte der Stadtrat keine Mittel für die Sanierung des Bades bereitstellen. Jetzt sieht es so aus, als sollte das Kapitel endgültig geschlossen werden. Die Landshuter Mitte zitiert im Vorfeld der Sitzung aus der Sitzungsvorlage der Verwaltung. Darin heißt es: „Auf Basis der Ermittlungen des Schulamtes in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken sind im Raum Landshut ausreichend Wasserflächen vorhanden, um für alle Schulen inklusiv der geplanten Kapazitätserweiterungen den Schwimmunterricht zu gewährleisten. Aus diesem Grund ist eine Sanierung des Lehrschwimmbeckens der Grundschule St. Wolfgang aus schulischen Gründen nicht zwingend erforderlich.“

Das bedeutet wohl: Für das Lehrschwimmbecken soll kein Geld ausgegeben werden. "Die Landshuter Mitte bedauert diese Entwicklung und wird in der Plenumssitzung noch einmal dafür plädieren das Lehrschwimmbecken zu erhalten. Frau Dr. Maria Fick findet die Entscheidung unklug, auch der Oberbürgermeisterkandidat Putz hätte sich seinerzeit für die Erhaltung eingesetzt", so die Landshuter Mitter auf ihrer Seite. Putz war allerdings im Februar auch dagegen, Mittel für die Sanierung des Bades einzuplanen.

Viele Eltern von Schülern haben verbissen für den Erhalt des Bades gekämpft.


0 Kommentare