28.09.2017, 12:15 Uhr

Nach der Bundestagswahl Landshut: Kreiswahlausschuss bestätigt Wahlergebnis

Das Endergebnis zur Bundestagswahl (wir berichteten) ist jetzt amtlich. Der Kreiswahlausschuss für den Wahlkreis 228 Landshut (Landkreise Kelheim und Landshut, Kreisfreie Stadt Landshut) unter der Leitung von Leitenden Rechtsdirektor Harald Hohn hat die Wahlergebnisse nun in seiner Sitzung am Donnerstagvormittag bestätigt.

LANDSHUT Von insgesamt 249.836 wahlberechtigten Personen haben 192.966 gewählt. Ungültig waren 1.731 Erststimmen und 1.266 Zweitstimmen.

Nachfolgend die gültigen Erststimmen (insgesamt 191.235), die für die einzelnen Bewerber abgegeben worden sind (Reihung nach Bundeswahlgesetz): Florian Oßner (CSU) 75.702; Anja König (SPD) 25.970; Petra Seifert (GRÜNE) 12.514; Nicole Bauer (FDP) 16.297; Günter Straßberger (AfD) 24.080; Erkan Dinar (DIE LINKE) 6.869; Hubert Aiwanger (FREIE WÄHLER) 22.378; Stefan Zellner (ÖDP) 3.979; Florian Geisenfelder (BP) 3.446.

Wie die 191.700 gültigen Zweitstimmen auf die jeweiligen Parteien entfallen: Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. 75.521; Sozialdemokratische Partei Deutschlands 25.095; Bündnis 90/DIE GRÜNEN 13.856; Freie Demokratische Partei 19.361; Alternative für Deutschland 28.061; DIE LINKE 9.270; FREIE WÄHLER Bayern 10.631; Piratenpartei Deutschland 612; Ökologisch-Demokratische Partei 2.133; Bayernpartei 2.557; Nationaldemokratische Partei Deutschlands 504; Partei Mensch Umwelt Tierschutz 1.758; Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands 30; Bürgerrechtsbewegung Solidarität 22; Bündnis Grundeinkommen – Die Grundeinkommenspartei 237; DEMOKRATIE IN BEWEGUNG 260; Deutsche Kommunistische Partei 29; Deutsche Mitte – Politik geht anders… 224; Die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative 976; Partei für Gesundheitsforschung 239; V-Partei³ 324.


0 Kommentare