07.04.2017, 07:58 Uhr

Einsatz der Polizei Verstörter junger Mann springt vor einen Lkw

Polizeiauto Foto: Tobias GrießerPolizeiauto Foto: Tobias Grießer

Im Drogenrausch ist ein junger Mann in Vilsbiburg komplett ausgetickt. Erst sprang er vor einen Lkw, dann wollte er eine Frau küssen, dann beleidigte er sie.

VILSBIBURG Am Mittwoch, um 10.30 Uhr, wurde die Polizei Vilsbiburg von einem Lkw-Fahrer gerufen. In der Günther-Eich-Straße in Vilsbiburg war ihm ein junger Mann vor seinen Lkw gesprungen. Nur durch eine Vollbremsung konnte er nach eigenen Aussagen einen Unfall verhindern. Danach schlug der Fußgänger noch gegen das Führerhaus.

Einige Minuten später konnte der Störer am Marktplatz festgenommen werden. Dabei stellte sich heraus, dass er eine Passantin küssen wollte und ihr gegenüber sehr unflätige Ausdrücke gebrauchte.

Eine ältere Frau hatte der Mann anbettelt, was sich die Dame allerdings verbat. Daraufhin wurde er wütend. Ein anderer Passant kam der Geschädigten zu Hilfe, aber auch hier verhielt sich der Mann sehr renitent. Es kam zu einem kurzen Gerangel. Auch gegenüber den eintreffenden Polizeibeamten zeigte sich amtsbekannte Mann sehr lautstark und renitent. Da er offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen zu stehen schien, ordneten diese seine Unterbringung in ein Bezirkskrankenhaus an. Bei seiner Durchsuchung konnten auch Rauschgiftreste aufgefunden werden.


0 Kommentare