27.10.2016, 14:11 Uhr

Online-Angriff Hacker-Angriff legt Online-Ticket-Verkauf für die Landshuter Hochzeit kurzfristig lahm

Foto: ScreenshotFoto: Screenshot

Digitaler Angriff auf das Mittelalter: Eine Hacker-Attacke hat den Online-Ticket-Verkauf an die Mitglieder der Förderer für die Landshuter Hochzeit 2017 außer Gefecht gesetzt. Der Server, der angegriffen wurde, brach kurzfristig zusammen.

LANDSHUT Wie Kurt Weinzierl vom Amt für Marketing und Tourismus auf Anfrage des Wochenblattes erklärte, habe es innerhalb kürzester Zeit 200.000 Zugriffe auf das Online-Angebot gegeben. Ganz klar ein Cyber-Angriff. "Da crasht jedes System", so Weinzierl. Erst vor Kurzem habe es Ebay, Amazon und Spotify erwischt. "Mittlerweile haben wir die Situation aber wieder unter Kontrolle", so Weinzierl.

Die Förderer informierten ihre Mitglieder in einer Mail von dem Cyber-Angriff. Dort heißt es: "Liebe Förderer-Mitglieder, am Montag dieser Woche begann ja der Kartenvorverkauf für unsere Vereinsmitglieder beim Verkehrsverein Landshut. Leider mussten wir schon nach kurzer Zeit hören,  dass dieser Vorverkaufsbeginn nicht problemlos angelaufen ist. Der Verkehrsverein hat daraufhin recherchiert, dass an den Tagen vor und auch nach  diesem besagten Montag viele Computernetzwerke von Firmen, Institutionen etc. stark beeinträchtigt und lahmgelegt wurden. Dies ist auf Hackerangriffe zurückzuführen. Dass dies auch die Software des Kartenvorverkaufs Landshuter Hochzeit des Verkehrsvereins betroffen hat, ist äußerst bedauerlich aber war nicht vermeidbar und vorhersehbar. Einen Schutz davor gibt es letztendlich hundertprozentig nicht."


0 Kommentare