20.01.2016, 00:00 Uhr

VR-Bank Landshut und Wochenblatt vergeben VW e-up! an gemeinnützige Einrichtung Gewinner gesucht: Bewerben Sie sich für neues eVRmobil

Foto: pmFoto: pm

Mal eben so ein nigelnagelneues Auto gewinnen – dieser Traum wird für eine gemeinnützige Einrichtung in der Region Landshut schon bald Wirklichkeit werden!

LANDSHUT/LANDKREIS Denn die VR-Bank Landshut setzt auch 2016 ihre Erfolgsstory VRmobil fort und vergibt damit bereits zum zehnten Mal – heuer erstmals mit dem Medienpartner Landshuter Wochenblatt an der Seite – ein neues Auto an eine Einrichtung, die sich für soziale, karitative oder kulturelle Zwecke engagiert.

Auch in der Region Landshut sind viele Organisationen im Dienste der guten Sache unterwegs. Ein mobiler Untersatz ist für viele unabdingbar und doch fehlt es oftmals für die Anschaffung an finanziellen Mitteln. Solchen Einrichtungen (wie beispielsweise Altenpflege- und Behinderteneinrichtungen, Jugendhilfen, betreutes Wohnen, Sportvereine, Kindergärten, Sozialstationen oder andere Institutionen) will nun die VR-Bank Landshut dank des Reinertrags des VR-Gewinnsparens unter die Arme greifen und ihr Engagement mit einem ganz besonderen Präsent zum Jahresanfang krönen: einem neuen „e-up!“ von Volkswagen im Wert von 27.000 Euro. Das Besondere: Er ist klein, wendig, bietet Platz für vier Personen, hat u.a. eine Klimaanlage und ein portables Navigations- und Infotainmentsystem – und ist bei 82 PS konkurrenzlos sparsam! Denn das Stadtauto wird rein elektronisch betrieben – von einem leistungsstarken Elektromotor mit Lithium-Ionen-Batterie. Bis zu einer Strecke von 160 Kilometern ist man damit im eVR mobil emissionsfrei unterwegs. Außerdem kostet es mit nur 2,81 Euro auf 100 Kilometer (bei einem Verbrauch von 11,7 kWh/11 km und einem Strompreis von 0,24 Euro pro KWh) im Vergleich zu konventionellen Antrieben deutlich weniger.

Genau das richtige Fahrzeug also, um den sozialen Zweck mit einem Beitrag zum Umweltschutz zu verbinden.

Formular ausfüllen und bis 29. Februar absenden

Und nun die wichtigste Frage: Wie kann man sich für das neue eVRmobil bewerben? Ganz einfach: per Bewerbungsformular, auf dem es u.a. Angaben zur Einrichtung/Organisation und zum Einsatzzweck des Autos auszufüllen gilt. Erhältlich ist der Vordruck in allen Filialen der VR-Bank Landshut sowie hier online zum Download.

Die Bewerbungsfrist läuft am 29. Februar 2016 ab.

Danach wird eine Jury – bestehend aus Vertretern der VR-Bank und des Wochenblatts – die Bewerbungen unter die Lupe nehmen und den Sieger küren, der natürlich im Wochenblatt vorgestellt wird. Also machen Sie mit – und gewinnen Sie mit etwas Glück einen neuen „e-up!“ für Ihre Institution! 


0 Kommentare