12.03.2011, 21:51 Uhr

Young Cannibals verlieren in Rosenheim mit 3:7 Play-off-Finale: Showdown am Sonntag

Landshuts Nachwuchstrainer Ewald Steiger. Foto: Georg GerleignerLandshuts Nachwuchstrainer Ewald Steiger. Foto: Georg Gerleigner

Die Entscheidung um die Deutsche Meisterschaft ist vertagt: Die Starbulls Rosenheim zwangen am Samstagabend die Cannibals in einem intensiven Match mit 7:3 in die Knie. Am Sonntag um 13.30 Uhr stehen sich die Team im alles entscheidenden Spiel in Rosenheim gegenüber.

ROSENHEIM/LANDSHUT Am Sonntag um 13.30 Uhr fällt die Entscheidung um die Deutsche Eishockey-Meisterschaft der Junioren. Nach dem 5:4-Sieg am Aschermittwoch mussten die Jungs um Trainer Ewald Steiger am Samstagabend eine 3:7-Niederlage einstecken. Die 2.721 Zuschauer kamen aber voll auf ihre Kosten.

Gleich im ersten Drittel kämpften Ober- und Niederbayern mit offenem Visier und quasi ohne taktische Marschrichtung. Nach Treffern von Nico Krämmer (2) und Sebastian Uvira für Landshut sowie Bronislaw Tomaschewski, Leopold Tausch und Marius Möchel für die Starbulls stand es nach 20 Minuten bereits 3:3.

Im Mitteldrittel gingen dann die Hausherren in Führung. Max Renner nutzte eine Überzahlsituation - Stephan Kronthaler drückte das Sünderbänklein - und erzielte das 4:3 (34.). Das war die eigentliche Wende zum Rosenheimer Sieg.

Marius Möchel (51.), erneut Renner (53.) und Möchel (54.) mit seinem dritten Treffer an diesem Abend besorgten den 7:3-Endstand und zerstörten die Landshuter Hoffnung auf einen vorzeitigen Finalsieg. Nun gilt es am Sonntag ab 13.30 Uhr, wenn sich die beiden bayerischen Rivalen zum dritten und entscheidenden Mal gegenüberstehen.


0 Kommentare