17.11.2011, 13:43 Uhr

Dreimal JA bei Bohlens Supertalent-Show Hier kommt Elias!

Der elfjährige Elias Gutneder aus Neustadt im Landkreis Kelheim hat am Samstagabend bei der Castingshow „Das Supertalent 2011” dreimal Ja für seinen Gesang erhalten.

NEUSTADT/DONAU Elias Gutneder aus Neustadt, in der Region schon als „Engelsstimme” bekannt, sang am Samstagabend bei der RTL-Show „Supertalent” mit Dieter Bohlen. „Pie Jesu” von Andrew Lloyd Webber  die Jury war begeistert, dreimal Ja gab es für den Jungen.

Schon im August war die Sendung aufgezeichnet worden. Doch alle Beteiligten durften absolut nichts darüber berichten. Elias ist damit eine Runde weitergekommen, und nun besteht die Möglichkeit, dass er auch in der Live-Show auftreten darf und schließlich vielleicht sogar zu Deutschlands „Supertalent” gekürt wird.

Der elfjährige Elias begeisterte nicht nur die Jury mit seiner glockenreinen Stimme, als er Pie Jesu interpretierte. Anrufe, E-Mails und Facebook-Reaktionen zeigen eine ebensolche positive Resonanz, seine Fan-Gemeinde wächst durch seinen beeindruckenden Fernsehauftritt immer weiter. Das alles ist dem Buben aber nicht zu Kopf gestiegen: Auftritte in Gottesdiensten seiner Heimatstadt sind ihm genauso wichtig und die Schule will er deswegen keineswegs vernachlässigen.

Dass er ein echtes Gesangstalent ist, zeigte sich bei Elias schon früh: Manfred Hauser aus Sinzing war vor längerer Zeit sein Gesangslehrer und hat ihm schon nach den ersten Stunden großes Gesangstalent vorhergesagt. Er hat Elias auch an das Supertalent weiterempfohlen, nachdem sie bei Herrn Hauser nachgefragt haben, ob er ein geeignetes Talent wüsste. Franz Hummel hat Elias ebenfalls unterstützt und auch Heike Teubl aus Abensberg gehört zu denen, die für Elias‘ Gesangskarriere ganz entscheidend waren. 


0 Kommentare