22.10.2017, 13:36 Uhr

Knapp 1,4 Promille Mofa-Fahrer war betrunken auf der B300 unterwegs

Foto: Ursula HildebrandFoto: Ursula Hildebrand

Am Samstag, 21. Oktober, gegen 17 Uhr, meldeten mehrere Anrufer bei der Polizei einen Mofa-Fahrer auf der Bundesstraße B13 bei Baar-Ebenhausen, der teilweise in Schlangenlinien unterwegs sein solle.

B300/BAAR-EBENHAUSEN Auf der B300 konnte er durch einen anderen Verkehrsteilnehmer angehalten und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Ein vor Ort durchgeführter Alkohol-Test ergab bei dem 59jährigen Mofa-Fahrer aus Ingolstadt einen Wert von knapp 1,4 Promille. Er musste sich deshalb einer Blutentnahme unterziehen. Seinen Führerschein musste er nicht abgeben, da er keinen besitzt. Bei seiner Fahrt fuhr er teilweise auch verbotswidrig auf ausgewiesenen Kraftfahrtstraßen. Der Ingolstädter hat nun eine Anzeige unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr zu erwarten.


0 Kommentare