20.10.2017, 09:32 Uhr

Einwöchige Kontrollaktion Die Kelheimer Polizei hat ein Auge auf Gurtmuffel und 'Am-Steuer-Telefonierer'

Foto: 123rf.comFoto: 123rf.com

Im Dienstbereich des Polizeipräsidiums Niederbayern findet in der Zeit vom 23. bis zum 29. Oktober wiederholt eine Kontrollaktion mit den Schwerpunkten "Insassensicherung und verbotswidrige Benutzung von Mobil- und Autotelefonen während der Fahrt" statt.

KELHEIM Die Ablenkung im Straßenverkehr ist ein wesentlicher Grund für eine Vielzahl an Verkehrsunfällen. So belegen zahlreiche wissenschaftliche Studien, dass die vielfältigen Formen der Ablenkung im Straßenverkehr zu erheblichen Gefahren bei der Teilnahme am Verkehr führen.  Der Bereich der Insassensicherung nimmt ebenfalls einen wichtigen Part der Verkehrssicherheit ein. In zahlreichen Fällen können durch Benutzen der vorhandenen Sicherheitseinrichtungen (Sicherheitsgurt, Kindersitze) schwerwiegende Unfallfolgen vermieden werden.

Bereits im Mai diesen Jahres konnte bei einer einwöchigen Kontrollaktion festgestellt werden, dass eine beträchtliche Anzahl der kontrollierten Verkehrsteilnehmer den Themen "Ablenkung im Straßenverkehr" und "Insassensicherung" eher unbedarft gegenüber standen. Aus diesem Grunde führt die Polizeiinspektion Kelheim während des genannten Zeitraumes erneut eine einwöchige Kontrollaktion zu gleicher Thematik durch.

Die Verkehrsteilnehmer im Einzugsgebiet der Polizeiinspektion Kelheim haben daher damit zu rechnen, dass die "Gefahr", in eine Polizeikontrolle zu geraten, im genannten Zeitraum erheblich steigt.


0 Kommentare