15.02.2016, 15:52 Uhr

Haftbefehl 26-Jähriger attackiert Freundin (19) mit einem Messer

Foto: KleinFoto: Klein

Am Freitag, 12. Februar, griff ein 26-jähriger afghanischer Asylbewerber seine 19-jährige Freundin mit einem Messer an. Gegen den Mann wurde zwischenzeitlich Haftbefehl erlassen.

KELHEIM Wie der Polizei erst am Freitagabend bekannt wurde, ereignete sich der Vorfall bereits gegen 4.20 Uhr am Wöhrdplatz in Kelheim. Drei Asylbewerber im Alter von 19, 26 und 31 Jahren trafen sich mit der 19-Jährigen Deutschen vor einem Fastfood-Restaurant in Kelheim. Im Laufe des Spaziergangs gerieten der 26-jährige Afghane und seine 19-jährige Freundin in Streit. Während des Gespräches zog der 26-Jährige plötzlich ein circa 30 Zentimeter langes, feststehendes Messer. Da es den Anschein machte, als wolle er auf seine Freundin einstechen, ging der 31-Jährige Asylbewerber dazwischen und verletzte sich dabei an der Hand.

Die 19-Jährige lief davon, ihr 26-Jähriger Freund hinterher. Als die Frau dann stürzte, setzte sich der 26-Jährige auf sie und versuchte, auf sie mit dem Messer einzustechen. Hierdurch wurde die Frau leicht am Kopf verletzt. Der ebenfalls anwesende 19-jährige Asylbewerber ging dazwischen und drückte den Tatverdächtigen von der Frau weg, wodurch er ebenfalls leicht verletzt wurde.

Die Kriminalpolizeiinspektion Landshut hat in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Regensburg die Ermittlungen übernommen. Nach ersten Erkenntnissen dürften Beziehungsprobleme der Grund für die Auseinandersetzung sein. Der 26-jährige Afghane wurde am Samstag, 13. Februar, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Regensburg vorgeführt, welcher Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erließ. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.


0 Kommentare