26.04.2017, 09:06 Uhr

Achtung! Handwerker im Reisegewerbe unterwegs – Polizei warnt vor Betrügern

Foto: Hannes LehnerFoto: Hannes Lehner

Anwohner des Geisenfelder Ortsteils Zell teilten der Polizei am Dienstag, 25. April, gegen 15 Uhr eine verdächtige Wahrnehmung in der Form mit, dass Männer in Arbeitsoveralls von Haus zu Haus gingen und Bauarbeiten anbíeten.

GEISENFELD-ZELL Die Verdächtigen konnten im Rahmen der Fahndung angetroffen werden. Es handelte sich um Arbeiter einer Münchner Firma, die auf diese Weise zu einem Auftrag kommen wollten. Ob die 30-jährigen Männer aus München einen Verstoß gegen die Reisegewerbeordnung begingen oder selbstständige Unternehmertätigkeiten ausübten, muss noch genau geprüft werden.

Achtung! In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor reisenden Betrügern, die immer wieder derartige Arbeiten, wie Hofteeren oder Renovierungsarbeiten gegen Barzahlung anbieten. Hier ist seitens der Auftraggeber eine genaue Überprüfung angebracht. Immer wieder werden die Tätigkeiten unsachgemäß ausgeführt und die Handwerker sind für Nachbesserungen nicht mehr greifbar.


0 Kommentare