23.04.2017, 09:45 Uhr

Kontrolle 0,8 Promille und 200 km/h auf der Autobahn passen nicht zusammen!

Foto: 123rf.comFoto: 123rf.com

Am frühen Sonntagmorgen, 23. April, fiel ein 53-jähriger Pkw Fahrer aus dem Landkreis Bayreuth auf der Autobahn A9 in Fahrtrichtung Nürnberg durch unsichere Fahrweise auf.

A9/GREDING Ein aufmerksamer Polizeibeamter, der privat unterwegs war, teilte gegen 5.25 Uhr mit, dass der Mann Schlangenlinien fahren würde. Der Pkw konnte durch eine Streife der Verkehrspolizei Ingolstadt schließlich bei der Rastanlage Greding angehalten und kontrolliert werden. Bei dem 53-Jährigen stellten die Beamten starken Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 0,8 Promille. Der Mann aus Bayreuth war teilweise mit bis zu 200 km/h unterwegs und fuhr äußerst unsicher! Der Führerschein, wurde nach der Kontrolle einbehalten und der Pkw abgestellt. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen. 


0 Kommentare