22.04.2017, 09:50 Uhr

Drei Verletzte Zu schnell unterwegs: 19-Jähriger gerät beim Abbiegen in den Gegenverkehr

Foto: TimeBreak21Foto: TimeBreak21

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitagnachmittag, 21. April, gegen 16.30 Uhr auf der Bundesstraße B300 kurz nach dem Ortsende von Geisenfeld.

B300/GEISENFELD Ein 19-Jähriger bog mit seinem Pkw Opel von Engelbrechtsmünster aus nach rechts in die B300 in Fahrtrichtung Geisenfeld ein. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit beim Abbiegevorgang geriet er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw Peugeot, der aus Richtung Geisenfeld kommend unterwegs war. Der Peugeot wurde von einer 21-Jährigen aus Bernbeuren gesteuert. Deren Fahrzeug wurde dabei von der Fahrbahn geschleudert und kam in der Böschung zum Stillstand. Der Unfallverursacher erlitt einen Schock, die Fahrerin des Peugeot sowie ihr 22-jähriger Beifahrer kamen mit leichteren Verletzungen ins Krankenhaus.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt mindestens 9.000 Euro, sie wurden vom Abschleppdienst geborgen.  Die Bundesstraße war kurzzeitig komplett gesperrt, im weiteren Verlauf konnte der Verkehr dann an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.  Die Freiwillige Feuerwehr Geisenfeld war mit 20 Einsatzkräften vor Ort. 


0 Kommentare