21.04.2017, 11:34 Uhr

'Germany's next Topmodel' 2017 Unterhosenproblem bei 'GNTM': Kandidatin steht in Heidis Schlüpfer auf dem Roten Teppich!

In der gestrigen Folge von 'Germany's next Topmodel' war wieder einiges los. Medientraining, Amfar-Gala, Fotoshooting auf dem Wasser, Zickereien und ein Live-Walk mit Sturz: All das wurde den Zuschauern vor dem Fernseher geboten.

DEUTSCHLAND Los ging die Folge mit einem Medientraining für die Kandidatinnen. Patricia Riekel, die Herausgeberin der Zeitschrift Bunte, und Julia Bauer, Bunte.de-Chefredakteurin, waren zu Gast in Los Angeles und interviewten die Kandidatinnen. „Ein Interview für ein junges, noch unbekanntes Model ist natürlich eine gute Möglichkeit, auf sich aufmerksam zu machen – hoffentlich im positiven Sinne“, macht Model-Mama Heidi Klum klar. Da machte es sicher sinn, die letzten zehn Kandidatinnen für den Ernstfall vorzubereiten.

Im Anschluss daran stand das wöchentliche Fotoshooting auf dem Programm. Die Mädchen wurde in einem großen durchsichtigen Ball aus Plastik auf dem Wasser fotografiert. Gar nicht so leicht, da die Balance zu halten und für ein schönes Foto zu posieren. Schwer taten sich dabei vor allem Sabine, Brenda und Anh. 

Endlich durften die Top Ten in die Model-Villa ziehen. Beide Teams bezogen jeweils ein Stockwerk in der Villa. Schon bald kam Neid unter den Kandidatinnen auf: Zimmergrößen wurden verglichen, die Bäder des anderen Teams inspiziert und die Kleiderbügel im begehbaren Kleiderschrank abgezählt. Abgelenkt wurden die Mädchen schließlich, als ihre Model-Mama Heidi Klum über den Fernsehbildschirm im Wohnzimmer flimmerte. 

Leticia und Lynn im Finale?

Heidi Klum verkündete, dass es für zwei der Mädchen direkt nach New York geht. Gemeinsam mit Lynn und Leticia besuchte Heidi Klum die berühmte Amfar-Gala. Das heizte natürlich die Spekulationen ordentlich an. Schließlich zeigte sich Heidi Klum auch in den letzten Jahren mit Kandidatinnen auf dem Roten Teppich der Gala. Und diese Kandidatinnen waren später schließlich auch im Finale zu sehen. 

In New York angekommen wurden Leticia und Lynn mit Abendkleidern des Designers Philipp Plein ausgestattet. Natürlich lief das Ganze nicht ohne Drama ab: Lynn hatte keine passende Unterhose dabei! Sie überlegte hin und her, ob sie das Höschen zurechtschneiden oder doch lieber ganz ohne gehen sollte. Heidi Klum beendete schließlich das Unterhosen-Drama und gab Lynn einen schwarzen Slip aus ihrem Koffer. In Heidis Unterwäsche ging es für Lynn gemeinsam mit Leticia und Heidi schließlich auf den Roten Teppich. Heidi Klum war stolz auf ihre Mädels und war der Meinung, dass sie sich beide gut geschlagen haben. 

Ein Schneesturm machte den drei Damen die Rückkehr nach Los Angeles erst einmal unmöglich. Kein Flugzeug startete mehr. Heidi Klum wurde schließlich über einen Bildschirm beim Live-Walk der restlichen Kandidatinnen zugeschaltet. Während Lynn und Leticia ohne Live-Walk direkt eine Runde weiter kamen, mussten sich die restlichen acht Kandidatinnen noch vor der Jury beweisen. 

Das Aus für Kandidatin Brenda

Nach den durchwachsenen Live-Walks sah es für Sabine und Anh schlecht aus. Beide mussten zittern. Bei Brenda kam es nicht dazu, bei ihr war die Meinung der drei Juroren eindeutig. Sie musste die Show verlassen. Für Sabine und Anh kam schließlich die Entwarnung. Beide sind eine Runde weiter. Die drei Kandidatinnen aus dem Wochenblatt-Verbreitungsgebiet – Leticia aus Ingolstadt und Carina und Sabine aus München – sind also weiterhin dabei und kämpfen tapfer um den Titel 'Germany's next Topmodel'. Wie es für sie weiter geht, erfahren die Zuschauer am Donnerstag, 27. April, um 20.15 Uhr auf ProSieben. 

Diese Kandidatinnen sind noch im Rennen:

Team Michael (weiß):

Anh (25) aus Berlin, Carina (19) aus München, Leticia (18) aus Ingolstadt, Romina (20) aus Hambrücken.

Team Thomas (schwarz):

Céline (18) aus Koblenz, Lynn (18) aus Beckum, Maja (19) aus Langen, Sabine (23) aus München und Serlina (22) aus Koblenz.

Das geschah letzte Woche!


0 Kommentare