20.04.2017, 20:32 Uhr

Unesco-Weltkulturerbe Wanderung: Von teuflischen Mauern und Königen der Zäune

Foto: VöFFoto: VöF

Am Freitag, 28. April, laden der Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e. V. in Kooperation mit dem Archäologiepark Altmühltal und dem Archäologisches Museum der Stadt Kelheim zur einer Abendwanderung zwischen dem Unesco-Weltkulturerbe Limes und dem "LIFE+"-Natur-Projekt "Danubia" ein.

KELHEIM Die etwa eineinhalbstündige Wanderung führt die Teilnehmer ab 17 Uhr hinaus in die faszinierende Landschaft des Donautales oberhalb des Donaudurchbruches mit Trockenstandorten und mit reichen Hang- und Auwäldern, die durch das "LIFE+"-Natur-Projekt "Danubia" besonders gefördert wurden. Treffpunkt ist am Parkplatz an der Hadrianssäule. Um Anmeldung bis 27. April unter der Telefonnummer 09441/ 2077324 wird gebeten.

Eine artenreiche Vielfalt konnte sich erhalten oder wieder neu ansiedeln: 2.180 Pflanzen- und Tierarten, davon 723 auf der roten Liste befindliche, sind hier nachgewiesen! Doch der Fluss trennt nicht nur Arten und Habitate voneinander – der "Danubius" war auch Grenzfluss zwischen Römern und Germanen. Und genau von hier bis an den Rhein schufen die Römer dann ihre 366 Kilometer lange Teufelsmauer ...


0 Kommentare