19.04.2017, 16:19 Uhr

Unfall 30-jähriger Arbeiter quetscht sich die Hand in einer Maschine ein

Foto: Rainer AuerFoto: Rainer Auer

Am Dienstagvormittag, 18. April, ereignete sich im Neustädter Ortsteil mauern in einer Firma ein Betriebsunfall.

NEUSTADT AN DER DONAU Zwei Arbeiter waren damit beschäftigt, an einer Maschine einen Materialwechsel vozunehmen. Während der Arbeit quetschte sich ein 30-Jähriger das rechte Handgelenk an der Maschine ein, sodass er aufgrund seiner Verletzungen in die Goldberg-Klinik nach Kelheim gebracht werden musste. Wie es zu der Quetschung kam, bedarf noch weiterer Abklärung. 


0 Kommentare