14.04.2017, 09:38 Uhr

Preisträger stehen fest Gruppe 'MAI Oase' und Künstler Horst Fochler mit dem Liberalen Bürgerpreis ausgezeichnet

Foto: FDP KelheimFoto: FDP Kelheim

Preisträger des Liberalen Bürgerpreises sind in diesem Jahr die Gruppe MAI Oase und der Künstler Horst Fochler.

KELHEIM Der Initiator Dr. Heinz Kroiss erläuterte die Idee der Auslobung. So verberge sich hinter dem "Liberal" im Namen eine grundsätzliche Einstellung zur Gesellschaft, die das Ehrenamt nicht als Lückenfüller, sondern als "Humus", das heißt, Grundlage einer lebendigen und zukunftsfähigen Gesellschaft begreift. Der Liberale Bürgerpreis wurde nun bereits zum sechsten Mal vergeben. Wie die ehemaligen Preisträger zeigen, soll der Preis auf die Vielfalt ehrenamtlichen Engagements im Landkreis aufmerksam machen. Zudem solle der Preis laut Dr. Kroiss "Appetit machen, selbst mit anzupacken".

Katja Listl, die neben Dr. Heinz Kroiss, Sophie Resch, Markus Weigl und Josef Schillinger auch Jurorin war, hielt die Laudatio auf Horst Fochler. Der Ihrlersteiner, der auch Mitbegründer der Gruppe Kunst ist, arbeitet seit über zehn Jahren in seiner Kunstwerkstatt zusammen mit Menschen mit Behinderung und bietet ihnen die Möglichkeit kreativ zu werden. "Fochler will Kreativität und Fähigkeiten der einzelnen Menschen wecken. Er entdeckt, fördert und öffnet sie durch seine Arbeit für die Wertschätzung anderer Menschen", so Listl. Der frisch ernannte Preisträger möchte auch weiterhin so lange wie möglich seine Arbeit fortsetzen. Denn es komme ehrliche Freude zurück.

FDP-Stadtrat, Dr. Michael Schöll, aus Mainburg würdigte den weiteren Preisträger des Abends: Das Familienzentrum "MAI Oase". Der junge Verein, der 2015 gegründet wurde und Anfang dieses Jahres seine Räumlichkeiten eröffnen konnte, will ein Ort der Begegnung für Familien, Jung und Alt sein. "Fünf Sozialpädagogen engagieren sich unter dem Dach der MAI Oase und bilden eine Anlaufstelle für Eltern, Kinder und Familien aus allen Schichten der Gesellschaft.", so Dr. Schöll. Doch der Verein sei nicht nur eine weitere Betreuungseinrichtung für Kinder unter vielen. Neben der Möglichkeit für Eltern, Kontakte zu knüpfen und Fragen zu stellen, bietet das Familienzentrum "MAI Oase" u.a. Raum für Bildungs-, Beratungs- und Betreuungsangebote. Ein vergleichbares Angebot findet sich in ganz Niederbayern noch selten. Stefanie Fertl, eine der Initiatorinnen, kann schon heute feststellen: "Das Angebot wird gut angenommen und der Bedarf ist da." Sie hob hervor, dass es dem Verein wichtig sei, dass das Angebot leicht zugänglich ist und sich jeder hiervon angesprochen fühlen kann.

Die Preisübergabe fand im Cabrizio in Offenstetten statt und die Gruppe Dreiklang umrahmte die den Abend musikalisch. Im Anschluss an die Verleihung nutzten die zahlreichen Gäste die Gelegenheit zum Austausch.


0 Kommentare