11.04.2017, 19:15 Uhr

Zum Saisonstart gibt es eine kleine Osterüberraschung für jeden Fahrgast! Auf geht's! Die Freizeitbusse starten in die neue Saison

Foto: Landratsamt KelheimFoto: Landratsamt Kelheim

Ein Ausflug mit dem Freizeitbus ist ein ganz besonderes Erlebnis, egal ob man nun mit oder ohne Fahrrad, alleine, mit der Familie oder mit Freunden auf Tour gehen möchte.

LANDKREIS KELHEIM Das Angebot ist groß und vielfältig: Radeln, Wandern, Boot oder Schiff fahren, Klettern, Besichtigen oder einfach nur Entspannen – mit dem Freizeitbus bieten sich unendlich viele Möglichkeiten, die Ausflugsziele in der Region von ihren schönsten Seiten kennen zu lernen. Mit einem speziellen Fahrradanhänger ausgestattet, auf dem Fahrräder einfach und sicher transportiert werden können, drehen die beiden Freizeitbusse eins und drei jeden Samstag, Sonntag und an allen Feiertagen von Samstag bis einschließlich Dienstag, 15. April bis 3. Oktober 2017, ihre Runden durch das traumhaft schöne Donau- und Altmühltal sowie entlang der Abens bis ins idyllische Hopfenland Hallertau.

Mit dem Bus die Region bereisen

Die Freizeitbuslinie eins verkehrt von Regensburg über Kelheim nach Riedenburg (und zurück), die Freizeitbuslinie drei von Kelheim über Abensberg bis nach Mainburg (und zurück). Den Fahrgast erwartet eine einmalige Naturregion mit steilen Felshängen und waldreichen Hochebenen, die grandiose Landschaft des weltberühmten Donaudurchbruchs bei Weltenburg mit der ältesten Klosterbrauerei der Welt, die herrliche Kulturlandschaft mit den landschaftsprägenden Hopfengärten an den Hängen in der Hallertau oder die bizarre Märchenwelt der Tropfsteinhöhle "Schulerloch". Aber auch einzigartige Baudenkmäler gibt es zu bestaunen, wie zum Beispiel die hoch über Kelheim thronende Befreiungshalle oder die Burg Prunn, Inbegriff einer mittelalterlichen Ritterburg. Auch lohnt ein Abstecher zum malerischen Ort Essing mit der Burg Randeck und dem "Tatzlwurm", einer der längsten Holzbrücken Europas, oder zu den spannenden Flugvorführungen im Falkenhof auf Schloss Rosenburg und im Vogelpark Abensberg.

Sehenswert ist auch die größte Bergkristallgruppe der Welt im Kristallmuseum in Riedenburg sowie der nach den Entwürfen von Hundertwasser erbaute Kuchlbauer Turm und das Kunsthaus in Abensberg, das Römerkastell Abusina in Eining und der Archäologiepark Altmühltal zwischen Kelheim und Dietfurt an der Altmühl. Und zur Rast und Stärkung findet sich immer eine gepflegte Gastwirtschaft mit einem gemütlichen Biergarten. Oder aber Sie gönnen sich einen erholsamen Tag in einer der beiden Thermen in Bad Abbach oder Bad Gögging mit "Urlaub für den Körper und Wellness für die Seele".

Günstig unterwegs

Bereits ab einem geringen Fahrpreis (Sparschein) besteht für bis zu zwei Erwachsene und drei Kinder (ohne Fahrradmitnahme und für Fahrten innerhalb des Landkreises Kelheim) die Möglichkeit, diese interessanten und reizvollen Ausflugsziele anzusteuern. Auch erhalten die Fahrgäste der beiden Freizeitbusse bei den "Bonuspartnern" attraktive Vergünstigungen oder Extras. Bonuspartner sind unter anderem Gastronomien, Freizeiteinrichtungen, Museen und Sehenswürdigkeiten. Ausführliche Informationen zu den Fahrplänen, Fahrpreisen, Bonuspartnern sowie interessante Ausflugstipps vom Altmühltal bis ins Hopfenland Hallertau sind unter www.freizeitbusse.de erhältlich. Telefonische Auskünfte erteilt die Verkehrsgemeinschaft Landkreis Kelheim unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800/ 9999800 sowie die Regionalbus Ostbayern GmbH unter 0941/ 6000-122 beziehungsweise -143.


0 Kommentare