10.04.2017, 19:17 Uhr

Höhlenwanderung und Sprang-Kurs im Archäologiepark Altmühltal Die Freizeitgestaltung für etwas Abwechslung in den Ferien

Foto: Archäologisches Museum KelheimFoto: Archäologisches Museum Kelheim

Die ideale Unternehmung für die ganze Familie an einem Frühlingssonntag: die Höhlenwanderung "Von Mammutzahn und Höhlenbär" im Archäologiepark Altmühltal.

ALTMÜHLTAL Gästeführerin Henriette Stange begleitet die Teilnehmer am Sonntag, 23. April, von 13 bis 15 Uhr und von 15.30 bis 16.30 Uhr auf eine Reise zurück zu den Neandertalern und erkundet mit ihnen die Höhlen im Altmühltal. Treffpunkt ist in Essing an der Holzbrücke Tatzlwurm auf der Essinger Seite. Anmeldung bis Donnerstag, 20. April, unter der Telefonnummer 09441/ 10492 oder per Mail an info@archaeologisches-museum-kelheim.de.

Im Erlebnisdorf Alcmona in Dietfurt können am 23. April handwerklich Begabte beim "Sprang"-Kurs ihr Geschick unter Beweis stellen. Dabei werden elastische Stoffe hergestellt, wie zum Beispiel ein Haarnetz, das einen der bekanntesten archäologischen Textilfunde darstellt. Unter Anleitung der Kulturpädagogin Juliane Schwartz erlernen Interessierte die alte Handarbeitstechnik. Los geht es um 9.30 Uhr für die Anfänger und um 14 Uhr geht es dann für zwei Stunden weiter für die Fortgeschrittenen, die die Grundlagen schon beherrschen und neue Muster lernen möchten. Infos und Anmeldung gibt es unter der Telefonnummer 08464/ 1848 oder per Mail an info@alcmona.de.


0 Kommentare