22.07.2016, 14:57 Uhr

Finanzierung Bezirk Niederbayern vergibt Zuschüsse in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro für die Regionalkultur

Foto: 123rf.comFoto: 123rf.com

Der Bezirk Niederbayern fördert Regionalkultur in ihrer gesamten Bandbreite. Dazu zählen Sportwettbewerbe ebenso wie Denkmalsanierungen und kulturelle Veranstaltungen von Kunstausstellungen bis zu Musikfestivals.

NIEDERBAYERN Der Ausschuss für Kultur-, Jugend- und Sportförderung sprach sich am Donnerstag, 21. Juli, unter Vorsitz von Bezirkstagsvizepräsident Franz Schedlbauer dafür aus, zahlreiche Kulturveranstaltungen, Maßnahmen und Organisationen finanziell zu unterstützen. Insgesamt stimmten die Ausschussmitglieder der Vergabe von Zuschüssen in Höhe von über 1.220.000 Euro zu.

Knapp 300.000 Euro gehen an Einrichtungen der Jugendarbeit, rund 37.500 Euro fließen in die Sportförderung. 11.212 Euro dienen der Förderung nichtstaatlicher Museen und Sammlungen, 440.800 Euro der Förderung der Denkmalpflege. Mit 431.650 Euro aus dem Haushalt der Kulturstiftung des Bezirks Niederbayern werden außerdem zahlreiche Kulturprojekte und Veranstaltungen in ganz Niederbayern gefördert.

Förderung der Jugendarbeit und des Sports

Neben der Förderung des laufenden Betriebs des Bezirksjugendrings mit rund 257.873 Euro hat sich der Kulturausschuss auch für die Grundförderung weiterer Träger der freien Jugendarbeit ausgesprochen, unter anderem der Deutsche Pfadfindergesellschaft St. Georg der Diözese Passau. Die Jugendbildungsstätte Windberg erhält zudem zur Kostendeckung 2016 einen Zuschuss in Höhe von 65.000 Euro.

Zusätzlich zu Lehrgängen und Fachveranstaltungen der Sportjugend im Bayerischen Landessportverband und des Bayerischen Landessportverbandes mit insgesamt 24.000 Euro werden die niederbayerischen Abteilungen des Gehörlosen-Sportverband e.V. mit 1.500 Euro und des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Bayern e.V. mit 3.000 Euro finanziell gefördert. Als finanzielle Unterstützung für überörtliche Sportveranstaltungen haben die Ausschussmitglieder einen Zuschuss unter anderem zur 1. Deaf Nation Cup Meisterschaft im Sportkegeln des Deutschen Gehörlosensportverbandes in Höhe von rund 2.160 Euro beschlossen. Ebenso gefördert wird die Ehrenveranstaltung „Sportler des Jahres in Niederbayern“ mit 2.000 Euro sowie der Landesstützpunkt für Leichtathletik in Passau mit 5.000 Euro.

Denkmalpflege Neben dem Sozialwesen und der psychiatrischen Gesundheitsversorgung ist die Kulturpflege die dritte Aufgabe der Bezirke. Das Haushaltsvolumen der Kulturstiftung beträgt in diesem Jahr rund 1,9 Mio. Euro, davon stehen rund 1,4 Mio. Euro für die Ausgaben zur Verfügung. Aus diesen Mitteln gefördert wird auch der Erhalt einer Vielzahl von Bau- und Kunstdenkmälern, die eine landesgeschichtliche, kulturelle, wissenschaftliche, kunstgeschichtliche, städtebauliche oder volkskundliche Bedeutung für Niederbayern haben. Die Ausschussmitglieder stimmten der Vorschlagsliste des Kulturreferats zu und genehmigten die Vergabe von Zuschüssen in Höhe von 440.800 Euro im Rahmen der Regelförderung. Davon gehen für denkmalpflegerische Maßnahmen 35.000 Euro in den Bereich der Stadt Landshut, 4.800 Euro nach Passau und 87.950 Euro nach Straubing. Weitere Sanierungsprojekte werden im Landkreis Deggendorf mit insgesamt 62.950 Euro, im Landkreis Dingolfing-Landau mit 17.050 Euro, im Landkreis Freyung-Grafenau mit 550 Euro, im Landkreis Kelheim mit 9.600 Euro, im Landkreis Landshut mit 83.600 sowie im Landkreis Passau mit 24.300, im Landkreis Rottal-Inn mit 60.500 Euro, im Landkreis Straubing-Bogen mit 52.000 Euro und im Landkreis Regen mit 2.500 Euro gefördert.

Neben der Denkmalpflege ist die Förderung überörtlich bedeutsamer Kulturprojekte und -veranstaltungen ein weiteres Standbein der Kulturförderung. Die Projektförderung stellt im Gegensatz zur Denkmalförderung eine soge¬nannte freiwillige Leistung des Bezirks dar. Unterstützt wird neben einigen Großprojekten vor allem die breite Basiskultur der Region.

Musikförderung Folgende musikalische Veranstaltungen und Maßnahmen zur Nachwuchsförderung im Bereich Musik werden 2016 vom Bezirk Niederbayern bzw. der Kulturstiftung des Bezirks laut Beschluss vom Donnerstag unterstützt: Der classic events niederbayern e. V. erhält für die "Festkonzerte in Kirchen und Klöstern" 2.500 Euro, für die "Festkonzerte der Barockstadt Passau" 2.000 Euro. Der Knappenchor Krophmühl e. V. erhält anlässlich seines 50-jährigen Bestehens einen Zuschuss von 500 Euro, der Regebogen Kunst- und Kulturverein Plattling e. V. für das diesjährige Jazzforum 450 Euro, das "Rock the hill" Musik- und Bikefestival 500 Euro, die Junge Philharmonie Ostbayern e.V. für Projektwochen 2016 einen Zuschuss von 1.500 Euro, der Kreis-Caritasverband Freyung-Grafenau e. V. für die Aufführung der Friedensmesse „The armed man“ 250 Euro. Im Bereich klassische Musik erhält die Kulturwald gGmbH für die Operninszenierung "Rheingold" 3.600 Euro, das Musikforum Freyung e. V. für Opern- und Chorwerkstätten 1.300 Euro und die Gesellschaft der Musikfreunde Passau für den Passauer Konzertwinter 2016/17 3.000 Euro. Einige Festivals, die den niederbayerischen Musiksommer prägen, erhielten ebenfalls Zuschüsse: Der Bluval e. V. für das gleichnamige Festival 4.400 Euro, Gitarre Passau e. V. für die "Passauer Saiten" 1.000 Euro, das 19. Europäische Jugend Musik Festival Passau 2.800 Euro, der Verein für interkulturelle Interaktion für das JazzCanDance-Festival 750 Euro und die Gemeinde Fürstenstein für die Hans-Matheis-Volksmusiktage 400 Euro. Als überregionale Veranstaltung von herausragender Bedeutung erhalten die Europäischen Wochen Passau eine Förderung in Höhe von 30.000 Euro. Weitere 10.000 Euro gehen an die Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Regen e. V. für das Volksmusikspektakel "drumerum", 15.000 Euro an das bluetone-Festival in Straubing.

Förderungen für Literatur, Theater, Tanz und Film Neben der großen Bandbreite an musikalischen Angeboten präsentiert der niederbayerische Kulturkalender ein facettenreiches Programm quer durch alle Sparten. Diese Vielseitigkeit unterstützt auch der Bezirk. Die Ausschussmitglieder beschlossen am Donnerstag daher folgende finanzielle Förderungen: Für die NaturVision-Filmtage in Neuschönau 5.000 Euro, für die Landshuter Literaturtage 2.900 Euro sowie für die Passauer Tanztage 4.000 Euro. Anlässlich des Jubiläums "700 Jahre Stadtturm" erhält die Stadt Straubing für ihr vielseitiges Festprogramm einen Zuschuss in Höhe von 3.500 Euro. Als international renommierte Spielstätte für Musik, Theater und Kabarett erhält das Theater im Scharfrichterhaus Passau einen Zuschuss in Höhe von 10.000 Euro. Der Theaterbetrieb im Theater an der Rott, Eggenfelden, wird 2016 mit 120.000 Euro gefördert.

Förderungen für bildende Kunst und Ausstellungen

Ausstellungen und Projekte aus dem Bereich der bildenden Kunst sind immer wieder Anziehungspunkte für viele Menschen aus der Region und weitere interessierte Besucher. Um diesen Bereich nachhaltig zu stärken, erhält das Bild-Werk Frauenau e. V. für die Internationale Sommerakademie 5.000 Euro und für das erstmals stattfindende Graalglas-Symposium 3.500 Euro. Als weitere Förderungen im künstlerischen Bereich wurden beschlossen: 750 Euro für das Projekt WaldKult des Rauchzeichen e. V., 650 Euro für das Bildhauersymposium "FREI!" der Gemeinde Fürstenstein 650 Euro, 1.000 Euro für das Kunstprojekt "MosaikKunstBänke" der Stadt Plattling 1.000 Euro.

Im Rahmen der Förderung nichtstaatlicher Museen und Sammlungen vergab der Kulturausschuss des Bezirks 10.000 Euro für die Sonderausstellung "Maurerklavier und Wanzenpress" im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum Regen sowie 1.212 Euro an das Orgelmuseum Kelheim, zweckgebunden zur Anschaffung neuer Audioguide-Geräte.

Als Anziehungspunkt für Jung und Alt erfreut sich der Tiergarten Straubing ungebrochener Beliebtheit. Den laufenden Betrieb bezuschusst der Bezirk Niederbayern 2016 mit 120.000 Euro.

Jubiläumsjahr des "KULTURmobils" Das fahrende Musiktheater des Bezirks Niederbayern wird 2017 zum zwanzigsten Mal zu einer Tournee durch ganz Niederbayern aufbrechen. Der Kulturausschuss des Bezirks Niederbayern hat sich vorbehaltlos für eine Fortsetzung des erfolgreichen Projekts ausgesprochen, das ebenfalls aus Mitteln der Kulturstiftung finanziert wird. Damit können die inhaltlichen Planungen für das Jubiläumsjahr beginnen.


0 Kommentare