14.06.2016, 10:46 Uhr

Konflikt Fliegende Fäuste: Familienfehde in Asylantenunterkunft

Foto: Jürgen UnterhauserFoto: Jürgen Unterhauser

Am Montagabend, 13. Juni, teilte ein Betreuer der Asylunterkunft in Forstwiesen eine Auseinandersetzung zwischen zwei afghanischen Familien mit.

MANCHING Wie sich herausstellte waren insgesamt sieben Personen an dem Streit beteiligt, bei dem auch die Fäuste flogen. Keiner der Beteiligten wurde schwerer verletzt. Es wurden Hämatome, Schwellungen, Abschürfungen und Kratzspuren bei den Familienmitgliedern festgestellt. Mutter und Tochter von einer der beiden Familien wurden mit dem Rettungswagen ins Köschinger Krankenhaus verbracht. Die 13-Jährige erlitt einen Schock.

Um die Lage zu beruhigen wurde ein 24-Jähriger vorübergehend in einer anderen Unterkunft untergebracht. Über den Grund für die Rauferei liegen derzeit keine Erkenntnisse vor. Das Landratsamt plant nun die Verlegung einer der beiden Familien in eine andere Unterkunft. 


0 Kommentare