28.01.2011, 17:25 Uhr

Regisseur Peter Jackson schart wieder jede Menge Prominenz um sich Drehbeginn von "Der Hobbit" steht bevor

Alle Tolkien-Fans und "Herr der Ringe"-Jünger werden es vor Ungeduld wohl kaum mehr erwarten können: Am 14. Februar steigt in Neuseeland der Drehbeginn des 2-Teilers "Der Hobbit", basierend auf dem Tolkien-Klassiker "Der kleine Hobbit".

NEUSEELAND Wie auch schon beim Kassenschlager "Der Herr der Ringe" führt auch diesmal wieder Peter Jackson Regie. Und erneut versammelt er beim Dreh in Neuseeland einige bekannte Gesichter um sich. So wird Ian McKellen wieder in die Rolle von Gandalf schlüpfen, Andy Serkis gibt wieder die Vorlage für den computeranimierten Gollum und auch der 88-jährige Christopher Lee hat seine Zusage für die Rolle des Saruman gegeben. Die Hauptrolle des jungen Bilbo Beutlin übernimmt Martin Freeman.

Kurz zu sehen sein werden darüber hinaus auch Elijah Wood als Frodo und Orlando Bloom als Legolas. Letzterer zwar nur für mickrige zwei Minuten, für die er Medienberichten zufolge allerdings eine Million US-Dollar kassiert. In Anbetracht solcher Summen ist es dann auch nicht mehr verwunderlich, dass für die Produktion der beiden "Der Hobbit"-Teile insgesamt ein halbe Milliarde US-Dollar veranschlagt wurde. Den echten Fantasyfans und Tolkien-Anhängern wird's freilich egal sein.

Wie schon bei der "Herr der Ringe"-Trilogie sollen beide "Der Hobbit"-Teile jeweils im Dezember 2012 und 2013 in den deutschen Kinosälen über die Leinwand flimmern.


0 Kommentare