10.02.2020, 12:36 Uhr

Ganz schön heftig Sturmtief hält Landkreis auf Trab

Orkanartige Böen und starker Regen haben im Landkreis für massive Behinderungen gesorgt. Noch wütet der Sturm.Orkanartige Böen und starker Regen haben im Landkreis für massive Behinderungen gesorgt. Noch wütet der Sturm.

In zahlreichen Gemeinden des Landkreises Freising kam es durch die Folgen des Sturmtiefs am Morgen zu Behinderungen und auch Stromausfällen.

Landkreis. Strom weg hieß es in Haag, Hörgertshausen, Langenbach, Marzling, Mauern, Wang, Tegernbach, Kirchdorf (inkl. Ortsteile Geierlambach, Hirschbach, Helfenbrunn). Damit stand dort auch das Festnetz nicht zur Verfügung.

Aktuell sind alle Stromausfälle – mit Ausnahme der Gemeinde Tegernbach – wieder behoben. Da der Sturm noch andauert, kann es jedoch zu weiteren Stromausfällen kommen. In der Regel ist die Versorgung nach etwa 30 Minuten wieder gewährleistet.

Folgende Straßen sind aktuell noch gesperrt: die B 301 zwischen Attenkirchen und Thalham, die FS 10 zwischen Oberappersdorf und Gründl und die FS 43 zwischen Aiglsdorf und Attenkirchen, sowie zwei Gemeindeverbindungsstraßen von Neufahrn nach Fürholzen und von Neufahrn nach Massenhausen. Eine weitere Sperrung gibt es in Tegernbach: Dort ist die Ortsverbindungsstraße Ried Höhe Golfplatz gesperrt

Derzeit kommt es zu Einschränkungen im Regionalbusverkehr. Laut RVO sind die Linien 683 (Moosburg – Mainburg) komplett eingestellt, bei den Linien 691 (Freising (S) – Neufahrn (S)) und 501 (Gammelsdorf – Moosburg – Wartenberg) gibt es aus Sicherheitsgründen Teilausfälle.

Der Zugverkehr zwischen Freising und München ist aktuell noch eingestellt.

Aufgrund der aktuellen Unwetterlage sollten Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Waldgebiete unbedingt meiden. Nicht notwendige Fahrten sollten vermieden werden.


0 Kommentare