05.04.2019, 11:59 Uhr

Landesversammlung in Bamberg ADFC wählt Michael Stanglmaier in den Landesvorstand

Dr. Michael Stanglmaier (Foto: Martin Ganswindt)Dr. Michael Stanglmaier (Foto: Martin Ganswindt)

Im Rahmen der Landesversammlung des ADFC Bayern in Bamberg wurden am Samstag neun Kandidat*innen in den stellvertretenden Landesvorstand gewählt, darunter Dr. Michael Stanglmaier aus Moosburg.

MOOSBURG Bei den turnusmäßig anstehenden Vorstandswahlen haben die Delegierten des ADFC Bayern am Samstag Dr. Michael Stanglmaier aus Moosburg, Sprecher das ADFC Kreisverbandes Freising, für die Amtszeit von zwei Jahren in den stellvertretenden Landesvorstand gewählt. Stanglmaier war erstmals 2018 in den Landesvorstand gewählt worden. „Ich freue mich über das Vertrauen der Delegierten und darauf, als Teil des ADFC-Landesvorstands die Verkehrswende in Bayern aktiv mit voranzutreiben“, sagt der neue Vize-Vorsitzende, der bei der Wahl das beste Wahlergebnis aller Kandidaten erzielte.

Stanglmaier will sich im neugewählten Vorstand insbesondere um die Radverkehrsförderung auf kommunaler und Landesebene sowie um die Zusammenarbeit mit anderen Umweltverbänden und der politischen Ebene kümmern.

Die Landesvorsitzende Bernadette Felsch und der Ehrenvorsitzende Armin Falkenhein bedankten sich bei den scheidenden Vorstandskollegen für die jahrelange gute Zusammenarbeit und ihren Einsatz für die Interessen der Radfahrenden in Bayern. In der neuen Zusammensetzung will der Vorstand des ADFC Bayern mit frischem Wind und viel Know-how in Sachen Verkehrs- und Kommunalpolitik, Kommunikation, Kampagnenführung, Innovation und Tourismus dem Radverkehr im Freistaat zu seinem gebührenden Stellenwert verhelfen.


0 Kommentare