27.02.2019, 19:45 Uhr

Die Feuerwehr ran Kinder verbrennen Schulheft – Waldbrand nur knapp verhindert

Symboldbild (Foto: 123rf.com)Symboldbild (Foto: 123rf.com)

Beim Versuch, ein altes Schulheft zu verbrennen breiteten sich die Flammen gefährlich aus.

ATTENKIRCHEN Am Dienstag um ca. 16:30 Uhr zündeten zwei strafunmündige Schülkinder ein altes Schulheft am Rande eines Waldstücks in Attenkirchen an. Nachdem das Feuer größer wurde, griff es auf das umliegende Laub über. Aufgrund der Ausbreitung des Feuers bekamen die Kinder Panik und verließen die „Tatörtlichkeit“.

Eine 40-jährige Spaziergängerin aus Attenkirchen bemerkte das Feuer und verständigte die Feuerwehr. Dank der aufmerksamen Spaziergängerin und dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Waldbrand verhindert werden.

Die Brandverursacher konnten durch die Polizei ermittelt werden, da vor Ort noch ein Schulheft mit einem Namen aufgefunden wurde. Beide Kinder wurden im Anschluss an die Erziehungsberechtigten übergeben.

Ob ein Sachschaden an den Bäumen entstand, muss noch abgeklärt werden.

Die Feuerwehr Attenkirchen war mit insgesamt 12 Floriansjüngern vor Ort.


0 Kommentare