01.02.2019, 10:33 Uhr

Fiedler + Partner haben gewonnen German Design Award geht nach Freising

Reinhard Fielder und Heidi Scholz. (Foto: Fiedler + Partner)Reinhard Fielder und Heidi Scholz. (Foto: Fiedler + Partner)

Das Architekturbüro Fiedler + Partner bekommt den Preis am 8. Februar im Rahmen der Messe „Ambiente“ in Frankfurt in der Kategorie „Innovative Architecture“ verliehen.

FREISING Er gilt als einer der wichtigsten deutschen Architekturpreise: der German Design Award. Besonders wertvoll macht diesen Preis, dass man sich hier nicht bewerben kann, sondern von einer internationalen, hochkarätig besetzten Jury vorgeschlagen wird. Ausgezeichnet werden Projekte, die auf ihre Art wegweisend in der deutschen und internationalen Designlandschaft sind. Dabei stimmt nicht nur die Fachjury ab.

Beim neuen Publikumspreis kommt auch die designinteressierte Öffentlichkeit zum Zug. Ziel des German Design Award ist es, einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Anders ausgedrückt: Wer für den German Design Award nominiert wird, hat es geschafft, sich erfolgreich von der Masse abzuheben. Nur eine Nominierung eröffnet die Möglichkeit, sich im Wettbewerb mit den Besten der Szene zu messen.

Ausgezeichnet wird das Büro von Reinhard Fiedler und Heidi Scholz für das Wohnhaus f2 an der Giggenhauser Straße in Freising. „Schlicht, aber ausgefeilt verbindet das Wohnhaus architektonische Einfachheit und Finesse im Detail“, lobt die Jury. Die Experten heben zudem die guten Dämmwerte, die Nachhaltigkeit und die Optik heraus. „Mit dem Projekt f2 gelang es Reinhard Fiedler, seine Vorstellungen einer stimmigen Architektur für diesen Ort umzusetzen.“


0 Kommentare