21.12.2018, 13:40 Uhr

Pläne werden umgesetzt Allershausen: Sicherheitswacht nimmt ihren Dienst auf

(Foto: Polizei)(Foto: Polizei)

Jetzt ist es soweit: die Sicherheitswacht Allershausen steht.

ALLERSHAUSEN Patrick Reinhardt, Andre Matthäus und Günter Kopp (auf dem Foto von links nach rechts neben POM Michael Oberprieler, re.) haben gemeinsam ihren ersten Streifengang unternommen. POM Oberprieler wies die drei neuen Sicherheitswachtangehörigen gestern in ihren neuen Dienstbereich ein. Die drei Herren werden von nun an zu unregelmäßigen Zeiten ihren ehrenamtlichen Dienst versehen und Augen und Ohren der Polizei in Allershausen sein. Seit 20 Jahren gibt es Sicherheitswachten in Bayern. Sie sind in öffentlichen Parks, Einkaufs- und Freizeitzentren, Tiefgaragen, großen Wohnsiedlungen und sogar bei Fahndungsmaßnahmen der Polizei aktiv. Nach der erforderlichen Personalauswahl erfolgt eine vierzigstündige Ausbildung durch die Polizei, bevor der eigentliche Einsatz beginnt. Im Durchschnitt sollen die ehrenamtlichen Helfer monatlich mindestens fünf Stunden Dienst leisten. Der persönliche Aufwand wird durch eine pauschale Aufwandsentschädigung von aktuell acht Euro ausgeglichen. Bewerben können sich Frauen und Männer, die mindestens 18 und höchstens 62 Jahre alt sind, eine abgeschlossene Schul- oder Berufsausbildung nachweisen, gesundheitlich geeignet, also den Anforderungen des Außendienstes gewachsen sind, ausreichende Seh- und Hörfähigkeit besitzen und an keiner ansteckenden Krankheit leiden. Außerdem müssen die Bewerber zuverlässig und verantwortungsbereit sein und die Gewähr dafür bieten, dass sie jederzeit für die freiheitlich demokratische Grundordnung nach dem Grundgesetz und der Verfassung eintreten.


0 Kommentare