02.07.2018, 17:28 Uhr

Neue Zahlen Freisinger Arbeitsmarkt tipptopp

(Foto: Bundesagentur für Arbeit)(Foto: Bundesagentur für Arbeit)

Stabile Verhältnisse auf dem Arbeitsmarkt im Landkreis Freising: Im Juni 2018 lag die Arbeitslosenquote bei 1,8 Prozent.

Im Juni vor einem Jahr lag die Quote bei 1,9 Prozent. Insgesamt waren 1.919 Freisinger im Juni 2018 auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle, 76 Personen weniger als noch im Mai. 649 Frauen und Männer meldeten sich neu arbeitslos. Im Gegenzug konnten 729 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden.

Bei den Arbeitsvermittlern im Arbeitgeber-Service der Freisinger Arbeitsagentur meldeten die Unternehmen 328 neu zu besetzende Arbeitsstellen. Damit befanden sich im Juni 2018 insgesamt 1.950 offene Arbeitsangebote im Stellenpool der Agentur für Arbeit Freising.

Zwischenbilanz Ausbildungsmarkt: Die Zwischenbilanz auf dem Freisinger Ausbildungsmarkt fällt wie folgt aus: Seit Beginn des Berufsberatungsjahres am 1. Oktober 2017 zählte die Agentur für Arbeit 1.089 offene Berufsausbildungsstellen im Landkreis. Davon waren im Juni 2018 noch 512 Stellen vakant. Im selben Zeitraum machten sich 959 Jugendliche mithilfe der Berufsberater ihrer Arbeitsagentur auf die Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz. Davon haben 670 junge Leute mittlerweile eine konkrete berufliche oder schulische Perspektive.


0 Kommentare