11.04.2018, 08:05 Uhr

ZDF-Magazin WISO filmte heimlich Küken vergast? Legebetrieb in Moosburg hört nach TV-Bericht auf

Archivbild/Symbolbild (Foto: mh)Archivbild/Symbolbild (Foto: mh)

Eine Tierschützerin hat sich in einem Brütereibetrieb in Moosburg eingeschleust. Was sie dabei undercover dokumentierte, beschäftigt jetzt die Staatsanwaltschaft.

MOOSBURG Die Brüterei Hölzl hat sich als Spezialist für Bio- und Freilandhaltung von Hühnern einen Namen gemacht. Supermärkte werben mit der Legehennen-Zucht, die in Moosburg ansässig ist.

Dennoch hat der Verein SOKO Tierschutz Hinweise erhalten, dass dort massiv gegen den Tierschutz verstoßen wird, u.a. Küken vergast werden. Als die Brüterei eine Stellenanzeige schaltet, nutzte der Verein die Chance und schleust eine Mitarbeiterin in den Betrieb ein.

Was die in ihrer mehrwöchigen Arbeit vor Ostern mit einer versteckten Kamera dokumentiert hat, war am Dienstag im ZDF-Magazin WISO zu sehen und hat viele Fernsehzuschauer bestürzt.

Der Betrieb hat inzwischen mitgeteilt, dass der Brutbetrieb für Legetiere eingestellt wird. Die Videoaufnahmen seien „rechtswidrig“ gemacht worden und hätten die Abläufe im Unternehmen unzutreffend wiedergegeben.


0 Kommentare