24.12.2017, 13:28 Uhr

Neujahrsgrüße 2018 Moosburg wird noch attraktiver

(Foto: Stadt Moosburg)(Foto: Stadt Moosburg)

Die Erste Bürgermeisterin wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern frohe Feiertage!

MOOSBURG Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Die weihnachtlichen Festtage, die Tage der Ruhe und Besinnlichkeit sind vorüber und das Jahr 2017 neigt sich dem Ende entgegen. Die Tage an der Schwelle zum neuen Jahr bieten den perfekten Anlass, um innezuhalten und einen Blick auf die letzten zwölf Monat zurück zu werfen, Bilanz zu ziehen, was wir erreicht haben und sich mit den Zielen für das neue Jahr zu beschäftigen. Als Bürgermeisterin denke ich vor allem an die Ereignisse, die uns hier alle gemeinsam in der Stadt bewegten und die uns auch in Zukunft noch beschäftigen werden.

So konnten in den Stadtratssitzungen und durch die Mitarbeit der Verwaltung einige wichtige Vorhaben auf den Weg gebracht und die Weichen für künftige Projekte gestellt werden, um unsere Stadt, die uns alle sehr am Herzen liegt, weiterhin zukunftsfähig zu gestalten.

Was uns in der Region des Flughafenumlandes immer wieder beschäftigt, ist die Schaffung von ausreichend und vor allem bezahlbarem Wohnraum. Die Stadt Moosburg ist dabei in verschiedenen Bereichen tätig geworden. Zum einen wurden die rechtlichen Grundlagen zur Schaffung von Wohnbauflächen mit dem Bebauungsplanverfahren für das Wohngebiet Amperauen gelegt, das Anfang 2018 zum Abschluss kommen wird und vom Einfamilienhaus über sozialen Wohnungsbau und Geschosswohnungsbau die verschiedensten Bedürfnisse befriedigen wird.

Zusätzlich sind für den Neubau von Sozialwohnungen im Bereich der Neustadt erhebliche Beträge im Haushalt 2018 veranschlagt und im vergangenen Monat konnte die neue Obdachlosenunterkunft, die Menschen in einer vorübergehenden Notlage eine Bleibe gewährt, in Betrieb genommen werden.

Parallel zu unseren Anstrengungen, Bauflächen für Familien zu schaffen, wird auch der Ausbau von Kinderbetreuungseinrichtungen weiter verfolgt, um den jüngsten Bewohnern unserer Stadt ein vielfältiges Betreuungsangebot zu sichern, von der Kinderkrippe über Kindergärten, aber auch Gespräche zum Ganztagesangebot im Grundschulbereich.

Ein Dauerbrenner ist das Thema zur Gestaltung der Innenstadt und die Umsetzung der Ergebnisse des Wettbewerbes „Auf dem Plan“. 2018 wollen wir vertieft in die Planungsphase einsteigen, allerdings müssen noch die Ergebnisse des initiierten Bürgerbegehrens abgewartet werden. Große Bedeutung für das Mittelzentrum Moosburg hat der Sport- und Freizeitbereich, im Fokus stand dabei 2017 die Entscheidung zur Errichtung eines neuen Hallenbades. Erfreulicherweise hat sich der Stadtrat mehrheitlich für den Neubau eines attraktiven Hallenbades auf dem Gelände des städtischen Freibades ausgesprochen, sodass wir im Jahr 2018 weiter in die Detailplanungen einsteigen können. So möchten wir auch weiterhin unseren Vereinen, Verbänden und sonstigen Organisationen ein guter und verlässlicher Partner sein und sie bei ihren Vorhaben nach Kräften unterstützen.

Weihnachten und Silvester sind aber nicht nur Tage, an denen man auf das Jahr zurückblickt, sondern auch eine gute Gelegenheit um Dank zu sagen an alle, die sich persönlich oder in ihren Vereinen, Verbänden bzw. Organisationen und Kirchen für das Gemeinwesen in Moosburg eingesetzt haben. Wir brauchen Menschen, die sich engagieren und sich für das Allgemeinwohl einsetzen, denn durch sie wird unsere Stadt lebendiger, liebenswerter und freundlicher.

In diesem Sinne und in der Hoffnung, dass das Jahr 2018 uns allen Glück, Erfolg und Gesundheit bringen möge, wünsche ich allen Moosburgerinnen und Moosburgern in nah und fern, den Bürgern in unseren Partnerstädten sowie den ehemaligen Bürgern aus Hodschag und Königsberg an der Eger, für die die Stadt Moosburg die Patenschaft übernommen hat, alles Gute für das neue Jahr.

Anita Meinelt

Erste Bürgermeisterin Stadt Moosburg


0 Kommentare