30.11.2017, 10:11 Uhr

Zu wenig Helfer Tafel Allershausen schließt

Die Allershausener können sich ab jetzt in den Nachbarstädten und -landkreisen versorgen. (Symbolbild) (Foto: Hildebrandt)Die Allershausener können sich ab jetzt in den Nachbarstädten und -landkreisen versorgen. (Symbolbild) (Foto: Hildebrandt)

Die Außenstelle der Freisinger Tafel in Allershausen wird Ende Dezember für immer geschlossen.

ALLERSHAUSEN Nicht einmal fünf Jahre hat die Tafel Allershausen geschafft: Im Januar 2013 gegründet, findet nun am Montag, 18. Dezember, von 11 bis 12 Uhr die letzte Ausgabe von Lebensmitteln an Bedürftige statt.

Bis zu 40 Kunden pro Woche hatten sich dort zwischenzeitlich versorgt, und ein Dutzend ehrenamtlicher Helfer hatte stets tatkräftig für Nachschub gesorgt.

Da aber immer weniger Menschen das Angebot nutzten, hat man sich jetzt zu diesem finalen Schritt durchgerungen.

Bedürftige gibt es immer noch viele, diese können sich nun in Dachau, Pfaffenhofen oder Freising versorgen.


0 Kommentare