13.04.2017, 11:36 Uhr

Der Wohnungsinhaber schlief tief und fest Essen war angebrannt: Größerer Feuerwehreinsatz

Foto: Ursula HildebrandFoto: Ursula Hildebrand

Am Mittwochmittag gegen 13 Uhr wurde Rauchentwicklung aus einer Wohnung im sechsten Stock eines Hochhauses in der Sepp-Manger-Straße mitgeteilt. Aus der Wohnung war der Alarm eines Feuermelders zu hören und austretender Rauch bemerkbar.

NEUFAHRN Da niemand öffnete, brachen Feuerwehr und Polizei die Wohnungstüre auf. Parallel wurden mehrere Stockwerke des Hauses evakuiert. Nach Betreten der Wohnung konnte jedoch Entwarnung gegeben werden. Auslöser der Rauchentwicklung waren angebrannte Nudeln auf dem Herd. Der 28-jährige Wohnungsinhaber wurde schlafend in seinem Bett angetroffen und hatte bis dahin weder den ohrenbetäubenden Alarm noch den Rauch bemerkt.


0 Kommentare