27.10.2014, 13:01 Uhr

Fotos von der Gruselnacht Teufelszeug und Hexenwerk in der Stadtbücherei

Foto: ckFoto: ck

Gruselig Verruchtes … empörend Schockierendes … grauenvoll Hintergründiges ….vor Sarkasmus triefend Mörderisches und zutiefst Morbides… Welch wahres Vergnügen !

ERDING Wenn draußen vor der Türe der Wind um die Ecke pfeift und sinnflutartige Regenschauer auf die Dächer niederprasseln, dann ist ihre Zeit gekommen. Die Zeit begnadeter Geschichtenerzähler und derer sich selbst auf Gedeih und Verderb ausgelieferten Opfer.

Hingebungsvoll lauschen sie bei gedämpftem Licht den lesenden und erzählenden Stimmen, hängen gebannt an schreckensweit aufgerissenen Augen und maliziös lächelnden Grimassen, vergessen alles um sich herum. Vergessen, dass sie sich auf weichen Kissen befinden und in Sicherheit. Vergessen angesichts so viel schauspielerischem Temperament und Stimmgewandtheit, was wirklich ist und wer sie auf´ das trefflichste zu unterhalten versteht. Schaurig schöne Geschichten von Beate Welsch, Nicolas Wachter, Monika Lößl und Sigrid Sommer.

Vier Autoren und Geschichtenerzähler, die ihre Zuhörer, Jung und Alt, mit Unheimlichen und Teuflischem gar selbst in ihren Bann ziehen. Besser als mit den Worten von Nicolas Wachter aus „Walpurgisnacht lässt es sich kaum beschreiben: „Gierig greifen lange Schatten nach den letzten Lichterfetzen….“ und „So verstreichen unbeschwerlich, schaurig, schöne Geisterstunden“.

Hier gibt's die Bilder:


0 Kommentare