17.06.2013, 18:53 Uhr

Langenpreising dankt Hochwasserhelfern Mit blauem Auge davongekommen

Foto: Klaus KuhnFoto: Klaus Kuhn

Langenpreising hat Glück gehabt beim jüngsten Hochwasser, aber die Befürchtungen, dass das nicht immer so sein muss, sind groß.

LANGENPREISING Die Gemeinde Langenpreising ist beim Hochwasser noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen. Bürgermeister Peter Deimel dankte den Feuerwehren in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats für ihren Einsatz, machte aber zugleich deutlich, dass so eine Flutwelle jetzt erst einmal nicht wieder kommen dürfe.

Denn die Hochwasserschutzeinrichtungen seien teilweise massiv beschädigt. Ein Gemeinderat, der dicht an einem Gewässer seinen Betrieb hat, bestätigte das und meinte, die Gemeinde solle wirklich energisch dahinter sein, dass hier vereinbart. Im Bild: Massive Abschwemmungen des Ufers der Strogen müssen repariert werden, wie hier an der Grenze zu Wartenberg.


0 Kommentare